Aktuelles

bAV: Das Bedürfnis nach Absicherung wächst

Arbeitnehmer*innen sorgen sich zunehmend um ihr Alterseinkommen und halten besonders die betriebliche Altersvorsorge für wichtiger denn je zuvor. So hat sich die Teilnahme an einer Entgeltumwandlung innerhalb von drei Jahren mehr als verdoppelt.

Erstes Sozialpartnermodell startet

Mit der reinen Beitragszusage der Gewerkschaften ver.di und IGBCE sowie dem Uniper Konzern und den Arbeitgebervereinigungen kommt das erste Sozialpartnermodell in Deutschland an den Start. Versorgungsträger und durchführende Einrichtung ist die Metzler Sozialpartner Pensionsfonds AG.

Weitere Nachrichten

Digital und persönlich

Vieles lässt sich persönlichen Kundengespräch besser und nachhaltiger vermitteln. Gleichzeitig entlasten automatisierte Prozesse und neue Technologien steigern Neuabschlüsse sowie Vertriebserfolg als Ganzes – gerade bei beratungsintensiven Produkten wie der bAV.

bAV-Kompetenz mehr gefragt denn je

Wie steht es um die betriebliche Altersversorgung? Laut den Expert*innen auf dem AXA bAV-Symposium sei eine breitere Versorgung durch betriebliche Altersversorgung notwendig. Außerdem erfordert die zunehmende Komplexität mehr Beratung.

Arbeitgeberzuschuss bald Pflicht für bAV-Altverträge

Ab dem 1. Januar 2022 sind Arbeitgeber verpflichtet, auch bei bAV-Altverträgen eingesparte Sozialabgaben weiterzugeben. Sie sollten daher jetzt schon prüfen, was beachtet werden muss, um die gesetzlichen Vorschriften termingerecht umzusetzen.

Zuschusspflicht für Entgeltumwandlungen

Für Unternehmen mit versicherungsförmiger bAV heißt es ab 1. Januar 2022: 15 Prozent Zuschusspflicht für Entgeltumwandlungen. Doch nicht nur Verträge und Versorgungsordnungen müssen geprüft werden. Auch ist zu klären, wie der Zuschuss gerechnet werden soll.

Hypoport: Beteiligung an AMEXPool AG

Versicherungskammer kooperiert mit eVorsorge

Der größte öffentliche Versicherer stellt seinen Geschäftspartnern im Rahmen der neuen Kooperation für den Bereich der betrieblichen Altersvorsorge (bAV) erstmalig ein externes Beratungssystem für die Angebotsberechnung und Antragserstellung zur Verfügung.