Home » Schadenmonitor

Schadenmonitor

Naturgefahren: 3,1 Milliarden Euro Versicherungsschäden in 2018

Naturgefahren: 3,1 Milliarden Euro Versicherungsschäden in 2018

Oktober 11, 2019
AssekuranzSchadenmonitor

3,1 Milliarden Euro Versicherungsschäden durch Naturgewalten gab es laut dem Naturgefahrenreport des Gesamtverbands der Deutschen Versicherungswirtschaft im vergangenen Jahr. Mehr »

Anlagenausfälle verursachten fast ein Drittel aller Sachschäden

Anlagenausfälle verursachten fast ein Drittel aller Sachschäden

Florierende Wirtschaft und menschliche Faktoren sind verantwortlich für die meisten Großschäden, zeigt eine Analyse von FM Global. Mehr »

Pfingstunwetter: extreme Schäden verursachen hohe Kosten

Pfingstunwetter: extreme Schäden verursachen hohe Kosten

Die Versicherungskammer Bayern schätzt die Gesamtschäden, die das Pfingstunwetter verursacht hat, auf rund 80 Millionen Euro. Mehr »

Pfingstunwetter: Über eine halbe Milliarde Euro Schaden

Pfingstunwetter: Über eine halbe Milliarde Euro Schaden

Circa 650 Millionen Euro Schaden haben die Unwetter, die an Pfingsten über Teilen Deutschlands gewütet hatten, laut GDV hinterlassen. Mehr »

Unwetter 2018: NRW am stärksten betroffen

Unwetter 2018: NRW am stärksten betroffen

Im vergangenen Jahr haben Stürme, Hagel und Starkregen in Nordrhein-Westfalen bundesweit die höchsten Schäden angerichtet. Mehr »

Friederike war größtes europäisches Naturgefahrenereignis 2018

Friederike war größtes europäisches Naturgefahrenereignis 2018

Eine Studie von Willis Re zeigt, dass im vergangenen Jahr der größte europäische Schaden durch den Sturm Friederike entstand. Mehr »

Talanx: Ungewöhnlich starke Häufung von Frequenzschäden

Talanx: Ungewöhnlich starke Häufung von Frequenzschäden

Groß- und Frequenzschäden in der industriellen Sachversicherung führten zu Quartalsverlust im Geschäftsbereich Industrieversicherung. Mehr »

Naturgefahren: Die Schadenbilanz 2017

Naturgefahren: Die Schadenbilanz 2017

Der Naturgefahrenreport 2018 des GDV bilanziert die Naturgefahrenschäden an Gebäuden, Gewerbe, Industrie und Fahrzeugen. Mehr »

Vermeidbare Parkschäden in Milliardenhöhe

Vermeidbare Parkschäden in Milliardenhöhe

November 6, 2018
AssekuranzSchadenmonitor

Zwei Drittel aller Parkunfälle sind durch aktiv bremsende Park- und Rangierassistenten vermeidbar, so die Allianz. Mehr »

Zahl der Wildunfälle auf Rekordhoch

Zahl der Wildunfälle auf Rekordhoch

Oktober 12, 2018
AssekuranzSchadenmonitor

Im vergangenen Jahr gab es laut dem Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft mit ungefähr 275.000 so viele Wildunfälle wie noch nie. Mehr »

Lloyd’s City Risk Index: Börsencrash die größte Bedrohung

Lloyd’s City Risk Index: Börsencrash die größte Bedrohung

Von Menschen verursachte Risiken sind eine größere Bedrohung für die deutsche Wirtschaftsleistung als Naturkatastrophen, so eine Studie von Lloyd’s. Mehr »

Unwetter belasten Allianz Deutschland

Unwetter belasten Allianz Deutschland

Die Unwetter 2017 haben der Allianz ihre Ergebnisse verhagelt: Der operative Gewinn und der Nettogewinn sind stark gesunken. Mehr »

Friederike teurer als gedacht

Friederike teurer als gedacht

Neuen Zahlen nach ist Friederike nun der zweitschwerste Wintersturm seit 1997, da der GDV das Schadenaußmaß noch oben korrigierte. Mehr »

Friederike kostet 500 Millionen Euro

Friederike kostet 500 Millionen Euro

Aus Sicht der Versicherungswirtschaft war Friederike nur ein mittelschweres Unwetter, auch wenn der Sturm große Auswirkungen auf den Alltag hatte. Mehr »

Munich RE: Mit der Cloud gegen Naturkatastrophen

Munich RE: Mit der Cloud gegen Naturkatastrophen

Mit cloudbasierten Datenanalysen will die Munich RE das finanzielle Risiko von Schäden aus Naturkatastrophen abfedern. Mehr »

25 Mio. Schäden durch Kolle

25 Mio. Schäden durch Kolle

Die Sturm-und Hagelschäden, die Kolle hinterlassen hat, sollen nach Angaben der Versicherungskammer Bayern bei ca. 25 Mio. liegen. Mehr »

Fast jeder dritte Wildunfall in Bayern

Fast jeder dritte Wildunfall in Bayern

Wildunfälle werden unterschätzt. Alleine nur mit Allianz versicherten Fahrzeugen ereigneten sich 2016 schon täglich 85 Wildunfälle, fast jeder dritte davon in Bayern. Mehr »

Wenn der große Regen kommt

Wenn der große Regen kommt

August 24, 2017
SchadenmonitorTools

Starkregen kommt überall und oft lokal konzentriert vor. Zusammen mit der ZÜRS-Methode hilft die Starkregenzonierung diese Risiken besser einzuschätzen. Mehr »

120 Millionen für geklaute Fahrräder

120 Millionen für geklaute Fahrräder

Die Hausratversicherer haben im letzten Jahr für 200.000 versicherte und geklaute Fahrräder eine Rekordsumme von 120 Millionen Euro aufgebracht. Mehr »

Hochwasser und seine Gefahren

Hochwasser und seine Gefahren

Die Zurich-Analyse zeigt, das Ausmaß der Sturzflut im Juni 2016 war deshalb so hoch, weil das Risikobewusstsein für derartige Ereignisse fehlt. Mehr »

DEVK begutachtet Hagelschäden mit Scannern

DEVK begutachtet Hagelschäden mit Scannern

Nach dem Unwetter im Ruhrgebiet hilft die DEVK betroffenen Autofahrern mit mobilen Hagelscannern, damit die Besichtigung schneller geht. Mehr »

2,6 Mrd. Euro für Sturm-, Hagel- und Starkregenschäden

2,6 Mrd. Euro für Sturm-, Hagel- und Starkregenschäden

Oktober 10, 2016
AssekuranzSchadenmonitor

Die versicherten Schäden durch Naturgefahren sind 2015 deutlich gestiegen, die Schadenbilanz ist fast ausschließlich von Sturm- und Hagelschäden geprägt. Mehr »

Weniger Blitzschäden in 2015

Weniger Blitzschäden in 2015

Die Hausrat- und Wohngebäudeversicherer zahlten im Jahr 2015 insgesamt 220 Millionen Euro für 340.000 Blitz- und Überspannungsschäden. Mehr »

Erfinderische Betrüger

Erfinderische Betrüger

Ca. 100 Mio. Euro leisten Versicherer jährlich für gestohlene Velos, fehlen bei teuren Fahrrädern Daten zu Bauart, Typ oder Kaufdatum, sind sie hellhörig. Mehr »

Tiefs sorgen für Millionenschäden im Sommer

Tiefs sorgen für Millionenschäden im Sommer

Wie verheerend die Auswirkungen von starken Regenfällen in Deutschland sein können und welches die größten Naturkatastrophen bis 2013 waren, hier als Statistik. Mehr »

Hochwasser werden zunehmen

Hochwasser werden zunehmen

Schäden durch Hochwasser nehmen in Deutschland mit dem Klimawandel voraussichtlich zu, wie eine neue Studie des Potsdam-Instituts für Klimafolgenforschung zeigt. Mehr »

Unwetter und Erdbeben treiben Schäden

Unwetter und Erdbeben treiben Schäden

Naturkatastrophen haben im 1. Halbjahr 2016 deutlich höhere Schäden als im Vorjahr verursacht, meldet die Munich Re. Mehr »

Hagelzentren für schnelle Regulierung

Hagelzentren für schnelle Regulierung

Nach den Unwettern Ende Juni: Die LVM Versicherung richtet landesweit acht Hagelzentren ein. Mehr »

Provinzial: Teure Unwetter über Westfalen und dem Rheinland

Provinzial: Teure Unwetter über Westfalen und dem Rheinland

Die Westfälische Provinzial und die Provinzial Rheinland ziehen Bilanz der Schäden, die durch Sturm, Hagel und Starkregen in der letzten Juniwoche verursacht wurden. Mehr »

Teure Tiefs: Elvira und Friederike kosten 1,2 Milliarden

Teure Tiefs: Elvira und Friederike kosten 1,2 Milliarden

Die schweren Unwetter Ende Mai und Anfang Juni haben versicherte Schäden von rund 1,2 Milliarden Euro verursacht, so der GDV. Mehr »

Unfall: jeder 8. Einwohner Deutschlands hatte einen

Unfall: jeder 8. Einwohner Deutschlands hatte einen

Die meisten Unfälle, auch die mit Todesfolge, ereigneten sich 2014 nicht im Straßenverkehr, sondern im Haushalt und in der Freizeit, so eine Statistik. Mehr »

Fahrräder: Münster Klau-Hochburg Nr. 1

Fahrräder: Münster Klau-Hochburg Nr. 1

Fast ein Viertel aller Fahrraddiebstähle entfallen auf nur zwei Sommermonate - Juni und Juli. Im Jahr 2015 waren es insgesamt 335.174 gestohlene Fahrräder, zeigt eine Studie. Mehr »

600-800 Millionen für Unwetterschaden

600-800 Millionen für Unwetterschaden

Die aktuarielle Beratungsgesellschaft Meyerthole Siems Kohlruss (MSK) schätzt die Schäden der beiden Tiefs „Elvira“ und „Friederike“ auf 600-800 Mio. Euro . Mehr »

Wohnungseinbrüche auf Höchststand

Wohnungseinbrüche auf Höchststand

Der GDV will erreichen, dass die Bauvorschriften für Neubauten auch den Schutz vor Einbruch berücksichtigen - zu groß die Schäden, die die Versicherungswirtschaft regulieren musste. Mehr »

Topics Geo 2016: Neue Methode zur Schadenbewertung

Topics Geo 2016: Neue Methode zur Schadenbewertung

Steigende Schadenpotenziale durch Schwergewitter in Europa. Eine neue Methode zur Analyse von Schadendaten zeigt Nutzen von Prävention. Mehr »

GDV Naturgefahren 2015: Niklas haut rein …

GDV Naturgefahren 2015: Niklas haut rein …

Wintersturm Niklas ist für ein Drittel der gesamten Naturgefahrenschäden 2015 in Deutschland verantwortlich - insgesamt betrugen diese 2,1 Milliarden Euro. Mehr »

Riskante Städte

Riskante Städte

Lloyd’s City Risk Index 2015-2025: 301 Städte wurde auf ihre Gefährdung geprüft - und geschätzt, wieviel der Schaden vom Bruttoinlandsprodukt ausmacht und welche Rolle die Versicherungswirtschaft spielt Mehr »

In Leipzig brennt’s am häufigsten

In Leipzig brennt’s am häufigsten

Der Generali-Risikoatlas zeigt, welche Städte es in Deutschland am meisten von Brandschäden betroffen sind. Mehr »