Aktuelles

Deutsche Bank AG: BaFin setzt Geldbuße fest

Die BaFin hat eine Geldbuße in Höhe von 8,66 Mio. Euro gegen die Deutsche Bank AG festgesetzt. Die Bank hatte zeitweise nicht über wirksame präventive Systeme, Kontrollen und Strategien im Sinne der europäischen Referenzwerte-Verordnung verfügt.

Weitere Nachrichten

MRH Trowe übernimmt HWA Versorgungsmanagement und Helmig & Partner

Mit Wirkung zum 1. Januar 2022 übernimmt MRH Trowe die Mehrheit der Geschäftsanteile an Helmig & Partner und HWA. Die Versicherungsmakler ergänzen mit 44 Mitarbeitern die MRH Trowe-Gruppe. Die Geschäftsführung von HWA und Helmig & Partner steht weiterhin unter der Leitung von Andreas Wienmeier und seinen Partnern Frank Austrup, Karsten Hartwig und Christof Brüggemann.

Talanx AG: hohe Teilnahmequote bei Mitarbeiteraktien

In vier Mitarbeiteraktienprogrammen wurden von der Belegschaft 701.133 Aktien gezeichnet. Durch eine Kapitalerhöhung unter Ausnutzung des genehmigten Kapitals wird Talanx im Rahmen des Programms 2021 insgesamt 302.498 neue Aktien schaffen.

Run-off in der Lebensversicherung 2021

Bei den externen Run-off-Gesellschaften liegen die Profitabilitätskennzahlen zum Teil deutlich über dem Marktdurchschnitt. Dies deutet darauf hin, dass sie zuvor wenig profitable Lebensversicherer zumindest kurzfristig in rentablere Unternehmen umformen konnten.

Niedrigster PSVaG-Beitragssatz seit 2016

Der Beitragssatz 2021 wird besonders durch die günstige Entwicklung der Insolvenzen sowie erhebliche Auflösungen der RfB aus dem Vorjahr positiv beeinflusst. Der PSVaG geht davon aus, dass sich die entlastenden Effekte im Jahr 2022 nicht wiederholen werden.

Kurzmeldungen

MLP verlängert Vertrag mit Uwe Schroeder-Wildberg

Der Aufsichtsrat der MLP SE hat den bis 31. Dezember 2022 laufenden Vertrag des Vorstandsvorsitzenden Dr. Uwe Schroeder-Wildberg um weitere fünf Jahre bis Ende 2027 verlängert. Der 56-Jährige steht seit 2004 an der Spitze der Gruppe.

FS Colibri Event Driven Bonds geht auf Renditejagd

Andreas Meyer berät zukünftig einen eigenen Rentenfonds. Der Fonds des Spezialisten für europäische Anleihen und Zinssondersituationen positioniert sich im Bereich Alternative Fixed Income und richtet sich an institutionelle Anleger.

FERI übernimmt Schweizer Vermögensverwalter Limmat Wealth

Die FERI Gruppe, eines der führenden Investmenthäuser im deutschsprachigen Raum, baut die Präsenz in der Schweiz weiter aus. Zum 1. Januar 2021 hat die FERI (Schweiz) AG 100 Prozent der Limmat Wealth-Aktien übernommen, die als Tochtergesellschaft zunächst unter ihrem eigenen Namen firmiert.