Anzeige
Home » 4 Wände

4 Wände

HDI Value für hochwertige Haushalte und Wohnimmobilien

Mit HDI Value können ab sofort Privathausratwerte ab 250.000 Euro und privat genutzte Ein- und Zweifamilienhäuser abgesichert werden.

„Wir beschäftigen uns mit mehr als der klassischen Wohnung“

Vor 200 Jahren wurden die NV-Versicherungen gegründet. Über das Unternehmen und ihre Produkte hat der experten Report mit Arend Arends und Holger Keck gesprochen.

Die Diebstahlhochburgen für Fahrräder

Knapp 300.000 Fahrräder wurden im vergangenen Jahr in Deutschland gestohlen. Die Hochburg für Fahrraddiebstähle ist Leipzig.

AXA kooperiert mit OptioPay

Bei Axa sollen Kunden künftig statt einer Auszahlung im Schadenfall alternative Auszahlungsoptionen wie einen höheren Wertgutschein wählen können.

Per Videotelefonie Schäden begutachten

Die Zurich Gruppe Deutschland nutzt künftig Videotelefonie und will so die Schadenbesichtigung für Kunden einfacher und flexibler gestalten.

SIGNAL IDUNA und ELEMENT bieten Versicherung für BVB-Fans

Spezielle Zusatzleistungen für Fußballfans gibt es nun bei dem neuen Hausrat- und Haftpflichtschutz von SIGNAL IDUNA und ELEMENT.

HDI Value für hochwertige Haushalte und Wohnimmobilien

Mit HDI Value können ab sofort Privathausratwerte ab 250.000 Euro und privat genutzte Ein- und Zweifamilienhäuser abgesichert werden.

Morgen & Morgen: Die besten Wohngebäudeversicherer

MORGEN & MORGEN attestiert in einer Analyse der Bedingungswerke der Wohngebäudeversicherer 44 von 183 Tarifen eine ausgezeichnete Bewertung.

Per Videotelefonie Schäden begutachten

Die Zurich Gruppe Deutschland nutzt künftig Videotelefonie und will so die Schadenbesichtigung für Kunden einfacher und flexibler gestalten.

Wohngebäudeversicherung erfasst nicht Sichtschutzzaun

Ein Sichtschutzzaun um eine Terrasse dient nicht der Einfriedung eines Grundstücks, weswegen er nicht von der Wohngebäudeversicherung erfasst wird.

Ohne Elementar wird’s teuer

Nur 40 Prozent der Gebäude waren 2017 gegen Elementarschäden versichert, weil viele nicht wissen, dass der Zusatzbaustein fehlt, weiß Christian Oeßwein.

AXA schützt digital vor Wasserschäden

März 21, 2018
ProdukteWohngebäude

Um Kunden vor Wasserschäden zu schützen, bietet AXA ab sofort mit dem „Safe-T Connect“ einen digitalen Wasserwächter an.

Die Welt wird grüner

Der Anteil der Erneuerbaren Energien an der Gesamtproduktion ist weltweit von elf Prozent im Jahr 2016 auf knapp über zwölf Prozent im Jahr 2017 gestiegen.

LUMIT: der Versicherungsschutz für Energietechnik von heute und morgen.

LUMIT der Mannheimer bietet bei Energietechniken, wie Photovoltaik, Kleinwindanlagen, Pelletheizung und Co., im Schadenfall den richtigen Schutz.

INTER überarbeitet Photovoltaikversicherung

Das Schadenrisiko durch Naturkatastrophen ist gestiegen. Um dem gerecht zu werden, hat die INTER ihre Photovoltaikversicherung verbessert.

Volle EEG-Umlage für eigen genutzten Strom

Die EEG-Umlage beträgt seit 2018 auch für in KWK-Anlagen selbst erzeugten Strom 100 Prozent. Insgesamt ist die Umlage im Vergleich zu 2017 gesunken.

Über Photovoltaikanlagen, Bauwerke und Verjährungsfristen

Gewährleistungsansprüche wegen einer mangelhaft installierten Photovoltaikanlage verjähren nach drei Jahren, da diese kein eigenes Bauwerk darstellt.

DSGVO: Was müssen Mieter und Vermieter jetzt wissen?

Die DSGVO hat nicht nur Auswirkungen auf Unternehmen, sondern auch auf Vermieter, denn auch sie verlangen personenbezogene Daten.

Deutsche mögen es smart

Nicht nur das Interesse an Smart Home wächst, sondern auch die Skepsis. Bedenken gibt es vor allem im Hinblick auf Datenschutz und -sicherheit.

Anspruch auf Auszahlung der Versicherungsleistung

Auf Auszahlung einer Versicherungsleistung einer Gebäudeversicherung der Wohnungseigentümergemeinschaft hat der betroffene Wohnungseigentümer Anspruch.

NIST: Immobilienfinanzierung leicht gemacht

NIST begleitet Immobilienkäufer von der ersten Kaufidee über den Kauf bis hin zur Finanzierung.

Oberösterreichische Versicherung: „Aktion Sicheres Heim“

Um die Anzahl von Haus- und Wohnungseinbrüchen zu reduzieren, hat die Oberösterreichische die „Aktion Sicheres Heim“ gestartet.

Streitpunkt Mietwohnung

Mietstreitigkeiten gibt es häufig. Deswegen hat die ARAG eine Mietrechtsschutz-Versicherung geschaffen, die Mietern auch rückwirkend zur Seite steht.

Trotz Katastrophenjahr: Dagobert Duck lässt grüßen

Laut einer Studie sitzen die weltweiten Rückversicherer auf einem so dicken Kapitalpolster wie nie zuvor – trotz zahlreicher Naturkatastrophen.

Unwetter belasten Allianz Deutschland

Die Unwetter 2017 haben der Allianz ihre Ergebnisse verhagelt: Der operative Gewinn und der Nettogewinn sind stark gesunken.

Friederike teurer als gedacht

Neuen Zahlen nach ist Friederike nun der zweitschwerste Wintersturm seit 1997, da der GDV das Schadenaußmaß noch oben korrigierte.

Friederike kostet 500 Millionen Euro

Aus Sicht der Versicherungswirtschaft war Friederike nur ein mittelschweres Unwetter, auch wenn der Sturm große Auswirkungen auf den Alltag hatte.

LVM: Schadenaufnahme Sturmtief „Friederike“

In der LVM-Zentrale gehen gerade die Schadenmeldungen ein, die „Friederike“ verursacht hat. Eine erste Bilanz zeigt: NRW ist flächendeckend betroffen.

Munich RE: Mit der Cloud gegen Naturkatastrophen

Mit cloudbasierten Datenanalysen will die Munich RE das finanzielle Risiko von Schäden aus Naturkatastrophen abfedern.