Home » 4 Wände

4 Wände

Mein Zuhause – aber sicher

Mein Zuhause – aber sicher

Der Kieler Assekuradeur Domcura ergänzt seine Premium-Gebäudeversicherung um einen leistungsstarken Hausratschutz. Die Prämien dafür können ebenfalls ganz einfach auf Basis der Wohnfläche errechnet werden. Mehr »

ConceptIF: Hausrat- und Haftpflichtversicherung für Studierende

ConceptIF: Hausrat- und Haftpflichtversicherung für Studierende

Die ConceptIF bietet nun speziell für Studierende Hausrat- und private Haftpflichtversicherungen an. Auch hat sie ihre Wohngebäudeversicherung überarbeitet, indem sie eine neue Tarifgeneration auf den Markt gebracht hat. Mehr »

IMA-Check: Die besten Hausratversicherungen mit Elementarschutz

IMA-Check: Die besten Hausratversicherungen mit Elementarschutz

Die Inveda.net GmbH hat in ihrem IMA-Test nun 47 Hausratversicherungen mit Elementarschutz von 21 Versicherungsunternehmen unter die Lupe genommen. Mehr »

Neuer Hausrat-Schutz by helden.de

Neuer Hausrat-Schutz by helden.de

In der neuen Hausratversicherung entfällt die Ermittlung bedarfsgerechter Summen im Rahmen der Pauschaldeckung, zudem sind Fahrräder, E-Bikes, Glas- und Elementarschäden automatisch abgesichert. Mehr »

Wohngebäude: Sicherheitsbonus jetzt auch für GEV PROTECT Premium

Wohngebäude: Sicherheitsbonus jetzt auch für GEV PROTECT Premium

Oktober 24, 2019
ProdukteWohngebäude

Die GEV Grundeigentümer-Versicherung erweitert ihr Leistungsspektrum für die GEV PROTECT Wohngebäudeversicherung Premium um zusätzliche Leistungen. Mehr »

ConceptIF: Hausrat- und Haftpflichtversicherung für Studierende

ConceptIF: Hausrat- und Haftpflichtversicherung für Studierende

Die ConceptIF bietet nun speziell für Studierende Hausrat- und private Haftpflichtversicherungen an. Auch hat sie ihre Wohngebäudeversicherung überarbeitet, indem sie eine neue Tarifgeneration auf den Markt gebracht hat. Mehr »

Unterschätztes Wetterextrem: Naturgefahr Starkregen

Unterschätztes Wetterextrem: Naturgefahr Starkregen

Meteorologen haben das Risiko von Starkregen in Teilen Deutschlands neu bewertet. Kira Granz von der Ammerländer zu den Folgen für den Versicherungsschutz. Mehr »

Naturgefahrenversicherung bei jungen Menschen wenig bekannt

Naturgefahrenversicherung bei jungen Menschen wenig bekannt

Eine Umfrage der Nürnberger zeigt, dass trotz zunehmenden Extremwetterbedingungen das Risiko für die eigene Immobilie oft unterschätzt wird. Mehr »

Naturgefahren: Das müssen Eigenheimbesitzer beachten

Naturgefahren: Das müssen Eigenheimbesitzer beachten

In Bayern gibt es keine staatliche Soforthilfe mehr bei Naturkatastrophen, wenn die Schäden versicherbar gewesen wären. Das gilt es nun zu beachten. Mehr »

Tief Axel: Welche Schäden deckt eine Gebäude- oder Hausratversicherung ab?

Tief Axel: Welche Schäden deckt eine Gebäude- oder Hausratversicherung ab?

Tief Axel hinterlässt derzeit hohe Schäden, vor allem durch Überschwemmungen. Die ARAG-Experten erklären, welche Versicherung hier einspringt. Mehr »

Warum Unternehmer die Energiewende auch in der eigenen Firma durchsetzen sollten

Warum Unternehmer die Energiewende auch in der eigenen Firma durchsetzen sollten

Das Umweltbewusstsein der Deutschen ist stark angestiegen. Wer die Energiewende in seiner eigenen Firma durchsetzt, gewinnt neue umweltbewusste Kunden und spart darüber hinaus dauerhaft Kosten ein. Mehr »

Talanx-Gruppe will Klimaschutz stärken

Talanx-Gruppe will Klimaschutz stärken

In der Versicherungstechnik wird die Talanx-Gruppe ab sofort grundsätzlich keine Risiken bei neu geplanten Kohlekraftwerken und -minen zeichnen. Mehr »

Pangaea Life erzielt über 4 Prozent Rendite im ersten Jahr

Pangaea Life erzielt über 4 Prozent Rendite im ersten Jahr

Pangaea Life kann bereits im ersten Jahr mit einer Rendite von 4,01 Prozent eine erfolgreiche Bilanz vorweisen. Mehr »

Olaf Schindler: In 5 Jahren ist Smart Home Mainstream

Olaf Schindler: In 5 Jahren ist Smart Home Mainstream

Olaf Schindler von innogy hat über Smart Home, das Internet der Dinge und seine Erwartungen an die 4. InnoVario in Bonn geredet. Mehr »

Hausbesitzer sichern sich zu wenig gegen Naturgewalten ab

Hausbesitzer sichern sich zu wenig gegen Naturgewalten ab

Die obersten Katastrophenschützer der Bundesrepublik warnen regelmäßig vor den möglichen Auswirkungen von Naturgewalten. Doch die Warnungen stoßen, auch bei Hausbesitzern, oft auf taube Ohren. Um für den Notfall besser gerüstet zu sein, werden Basismaßnahmen empfohlen. An sich sind sie für einen Hausbesitzer obligatorisch. Mehr »

Geht gar nicht: Schimmel im Kinderzimmer

Geht gar nicht: Schimmel im Kinderzimmer

Feuchte Wände in einem Gebäude enden für Mieter und Vermieter relativ schnell vor Gericht. Mieter wollen die volle Miete nicht bezahlen und Vermieter sehen ihr Eigentum als beschädigt an. Meist muss ein Gutachten die Situation klären: im vorliegenden Fall zu Gunsten des Mieters. Mehr »

Wohnungsmarkt für Studierende spitzt sich weiter zu

Wohnungsmarkt für Studierende spitzt sich weiter zu

Im MLP Studentenwohnreport 2019 wurden die Wohnkosten für Studierende untersucht – mit dem Ergebnis, dass die Mieten in allen untersuchten 30 Hochschulstädten neue Rekorde erreichen. Mehr »

Mietkaution gibt’s nach Auszug nicht automatisch zurück

Mietkaution gibt’s nach Auszug nicht automatisch zurück

Ein Mieter erhält nach Beendigung des Mietverhältnisses nicht automatisch die Kaution vom Vermieter zurück. Warum dies nicht so ist? Wolfgang Müller von der IDEAL Versicherung klärt auf. Mehr »

Naturgefahren: 3,1 Milliarden Euro Versicherungsschäden in 2018

Naturgefahren: 3,1 Milliarden Euro Versicherungsschäden in 2018

Oktober 11, 2019
AssekuranzSchadenmonitor

3,1 Milliarden Euro Versicherungsschäden durch Naturgewalten gab es laut dem Naturgefahrenreport des Gesamtverbands der Deutschen Versicherungswirtschaft im vergangenen Jahr. Mehr »

Anlagenausfälle verursachten fast ein Drittel aller Sachschäden

Anlagenausfälle verursachten fast ein Drittel aller Sachschäden

Florierende Wirtschaft und menschliche Faktoren sind verantwortlich für die meisten Großschäden, zeigt eine Analyse von FM Global. Mehr »

Pfingstunwetter: extreme Schäden verursachen hohe Kosten

Pfingstunwetter: extreme Schäden verursachen hohe Kosten

Die Versicherungskammer Bayern schätzt die Gesamtschäden, die das Pfingstunwetter verursacht hat, auf rund 80 Millionen Euro. Mehr »

Pfingstunwetter: Über eine halbe Milliarde Euro Schaden

Pfingstunwetter: Über eine halbe Milliarde Euro Schaden

Circa 650 Millionen Euro Schaden haben die Unwetter, die an Pfingsten über Teilen Deutschlands gewütet hatten, laut GDV hinterlassen. Mehr »

Unwetter 2018: NRW am stärksten betroffen

Unwetter 2018: NRW am stärksten betroffen

Im vergangenen Jahr haben Stürme, Hagel und Starkregen in Nordrhein-Westfalen bundesweit die höchsten Schäden angerichtet. Mehr »

Friederike war größtes europäisches Naturgefahrenereignis 2018

Friederike war größtes europäisches Naturgefahrenereignis 2018

Eine Studie von Willis Re zeigt, dass im vergangenen Jahr der größte europäische Schaden durch den Sturm Friederike entstand. Mehr »