Alte Leipziger und Itzehoer Versicherungen kooperieren bei Lebensversicherungen

Alte Leipziger und Itzehoer haben ihre vertriebliche Zusammenarbeit weiter ausgebaut. Bisher erstreckte sie sich auf Rechtsschutzversicherungen, bei denen die Itzehoer Produktgeberin ist und damit  die Ausschließlichkeitsvermittler der Alte Leipziger versorgt.

Jetzt wurde die Partnerschaft mit fondsgebundenen Produkten für das Privatkundengeschäft und die betriebliche Altersvorsorge (bAV) auf eine neue Stufe gehoben.

„Zur Stärkung unseres Lebensversicherungsgeschäfts bauen wir unsere Angebote aus“, sagt der Vertriebsvorstand der Itzehoer Versicherungen, Frank Thomsen.

„In unserem eigenen Portfolio haben wir unsere Schwerpunkte auf eine neue, selbständige Berufsunfähigkeitsversicherung und eine aktualisierte Risiko-Lebensversicherung gelegt.

Gleichzeitig haben wir uns entschieden, keine eigenen Fondsprodukte zu entwickeln.“ Die Produkte der Alte Leipziger ergänzen daher nun die Itzehoer Leben-Produkte an einer wichtigen Stelle.

Thomsen:

„Die fondsgebundenen Produkte ‚made in Oberursel‘ sind gerade für die Ansprache junger Kunden für unsere Vermittler ein wichtiger und zeitgemäßer Baustein.“

Für den Vertriebsvorstand der Alte Leipziger, Frank Kettnaker, ist

„die Zusammenarbeit für die Alte Leipziger eine weitere Stärkung des Vertriebs fondsgebundener Produkte, besonders im norddeutschen Raum. Hier ist die Itzehoer vor allem im Schaden-/Unfallgeschäft traditionell sehr stark. Geht das Kundengespräch in Richtung Altersvorsorge, ist jetzt auch das Angebot der Alte Leipziger dabei.“

Konkret geht es in der Zusammenarbeit um die Rentenversicherung ALfonds, das Einmalbeitragsprodukt sowie die Direktversicherung – beide ebenfalls auf Fondsbasis.

Die Produkte finden bei den Vertrauensleuten der Itzehoer, die sie in regelmäßigen Schulungen kennenlernen, positive Resonanz.

Themen: