AXA: Neuer Gesundheitsservice für Auslandsreisende

AXA erweitert den Service im Bereich Auslandskrankenversicherung. So können reisekrankenversicherte Kunden von AXA, die sich im Ausland aufhalten, über die App „Hilfe im In- und Ausland“ des Kooperationspartners MD Medicus mit nur einem Klick Kontakt zu einer 24h-Notrufhotline aufnehmen.

Thilo Schumacher, im Vorstand der AXA Konzern AG verantwortlich für das Personenversicherungsgeschäft, erklärt:

„Wir geben unseren Versicherten auch auf Reisen die Sicherheit, dass ihnen im Krankheitsfall schnell und unkompliziert geholfen wird – völlig unabhängig davon, wo auf der Welt sie sich gerade befinden. Mit der Notfall-App erweitern wir unser digitales Angebot und bieten schnellen Zugang zu einer hochwertigen medizinischen Versorgung im Reiseland. […].“

Die medizinische Beratung und Therapieempfehlungen erfolgen unmittelbar per Telefon oder Video. Diese geben deutschsprachige Experten mit länderspezifischem Wissen zur medizinischen Versorgung im jeweiligen Reiseland.

Dem erfahrenen Ansprechpartner wird bei Auslösung des Notrufs die exakte Position des Versicherten übertragen und er übernimmt anschließend die medizinische Erstberatung, veranlasst im Bedarfsfall alle weiteren ambulanten oder stationären Schritte vor Ort und unterstützt im Kontakt mit den behandelnden Ärzten. Zudem kann er für den Versicherten die Erstattung der medizinischen Leistungen prüfen und bei Bedarf mit der jeweiligen medizinischen Einrichtung vor Ort eine Direktabrechnung vereinbaren.

Jochen Müller, Geschäftsführer der MD Medicus Holding, sagt:

„Auf Knopfdruck weltweit sofort einen Arzt oder Facharzt sprechen zu können, ist sicher für viele Versicherte eine große Hilfe. Die Ärzte sind rund um die Uhr an 365 Tagen verfügbar und sprechen nicht nur deutsch, sondern auch die Sprache des jeweiligen Landes, in dem sich der Versicherte aufhält, und verfügen über die größte medizinische Datenbank zu Krankenhäusern und Ärzten in allen Ländern der Welt. Sie kennen auch die Bezeichnungen der Medikamente am jeweiligen Aufenthaltsort und können so bei Bedarf das Rezept in die jeweils nächstgelegene Apotheke schicken – somit ist gegebenenfalls ein Arztbesuch nicht erforderlich.“

App mit aktuellen Länderinformationen

Zusätzlich zum 24/7 verfügbaren Service der Notrufhotline bietet die MD Medicus Reise-Notfall-App unter anderem Länderinformationen zu medizinischen und allgemeinen Risiken sowie ortsspezifische Gefahrenwarnhinweise. Dies bietet zusätzliche Sicherheit, weil sie frühzeitig und an 365 Tagen im Jahr zum Beispiel über Streiks oder politische Unruhen, Krankheitsausbrüche, Tsunami- oder Erdbebenwarnungen informieren.

Die kostenlose App „Hilfe im In- und Ausland“ kann im Google Play Store sowie im App Store heruntergeladen werden.

 

Bild: © Maria_Savenko – stock.adobe.com

Themen: