BU-Schutz über Belegschaftsmodelle

Für die Absicherung des Berufsunfähigkeitsrisikos des Arbeitnehmers im Rahmen einer betrieblichen Altersversorgung muss der Arbeitgeber seine Zustimmung erteilen. Sofern der Arbeitgeber sein Einverständnis nicht erklärt oder der für eine Direktversicherung mögliche Beitragsrahmen bereits für die Absicherung einer Altersrente ausgeschöpft wurde, kann ein Belegschaftsmodell im Unternehmen installiert werden.

Beim Belegschaftsmodell nutzt der Arbeitgeber das Kollektiv seiner Mitarbeiter, um fur seine Arbeitnehmer verbesserte Konditionen beim Abschluss von Lebens-, Kranken- und Sachversicherungsverträgen mit einer oder mehreren Versicherungsgesellschaften zu vereinbaren.

Vor allem mittelständische und Großunternehmen sichern ihren Mitarbeitern im Rahmen von Belegschaftsmodellen vergünstigte Beiträge. Bei Berufsunfähigkeits-, Kranken- und Pflegeversicherungen oftmals auch verkürzte Versicherungsanträge mit wenigen oder im Idealfall sogar ohne Fragen zum Gesundheitszustand des Arbeitnehmers.

Sofern der Arbeitgeber seinen Mitarbeitern ein Belegschaftsmodell anbietet, werden die Versicherungsverträge direkt von den Arbeitnehmern mit den Versicherungsgesellschaften geschlossen. Der Arbeitgeber ist dann nicht die nicht Vertragspartei.

Vorteile durch Gruppenverträge

In Abhängigkeit von der Größe der Arbeitnehmerbelegschaft können wiederum Gruppenverträge mit rabattierten Beiträgen eingerichtet werden, die den Mitarbeitern Kostenvorteile bieten. Der Beitrag wird dann direkt vom Arbeitnehmer an das Versicherungsunternehmen entrichtet. Im Gegensatz zur betrieblichen Altersversorgung kann der Beitrag allerdings nicht aus dem Bruttolohn, sondern muss aus dem Nettolohn bezahlt werden.

Während mit einer betrieblichen Altersversorgung nur eine Altersrente aufgebaut und das Berufsunfähigkeits- und Hinterbliebenenrisiko des Arbeitnehmers abgesichert werden kann, können im Rahmen eines Belegschaftsmodells in einem Unternehmen auch weitere Versicherungsverträge, zum Beispiel Hausrat-, Unfall- und Wohngebäudeversicherungen, zu vergünstigten Konditionen angeboten und eingerichtet werden.

Mit einem Belegschaftsmodell verschafft ein Arbeitgeber seinen Arbeitnehmern nicht nur Einkaufsvorteile, der Arbeitgeber sichert sich auch eine hohere Arbeitnehmerbindung.

 

Bild: © alphaspirit – stock.adobe.com

Themen: