Rating PKV-Beitragsstabilität: Private Krankenversicherer sind stabil

MORGEN & MORGEN hat den neuen Jahrgang des Ratings PKV Beitragsstabilität veröffentlicht, in dem erneut die Unisex-Tarife der PKV untersucht wurden.

Insgesamt konnte das Analysehaus an 245 der 906 analysierten Tarifkombinationen die beste Bewertung geben.

Die Experten von MORGEN & MORGEN haben insgesamt 906 Tarifkombinationen von 29 Versicherern analysiert. Für das Rating wurden Neugeschäftsbeiträge und Beitragsanpassungen der PKV-Tarife marktweit verglichen und zu einer Bewertung pro Tarifkombination aggregiert. Es wurden nur Tarife bewertet, die bereits seit mindestens fünf Jahren auf dem Markt sind.

Das durchschnittliche Anpassungsniveau ist im Vergleich zum Vorjahr von 1,44 auf 1,68 Prozent gestiegen. Gründe für den Anstieg sind unter anderem die Weiterentwicklung der Medizin und der Einsatz von neuen Technologien. Die stetig steigende Lebenserwartung erhöht zudem die Gesundheitskosten.

Peter Schneider, Geschäftsführer, erklärt:

„Der moderate Anstieg ist wenig überraschend, da alle Tarife vor circa sechs Jahren komplett neu kalkuliert wurden. In den nächsten Jahren erwarten wir ebenfalls einen leichten Anstieg.“

Zum Vergleich: Das Anpassungsniveau lag 2012 noch bei durchschnittlich knapp fünf Prozent.

Zur Rating-Übersicht

 

Bild: © alphaspirit / fotolia.com

Themen: