Großes Update für Suchmaschine Snoopr

Die b-tix GmbH hat ihre Versicherungssuchmaschine Snoopr upgedatet und damit um acht neue Versicherer erweitert. Zudem soll ein neuer Publikationsdienst die Anmeldung von Versicherungen vereinfachen und IT-Aufwände überflüssig machen.

Der neue Dienst „Snoopr Search Console“ soll die Anmeldung von Produkten deutlich vereinfachen und Versicherern eine Time to Market innerhalb eines Tages garantieren. Zielgruppe des Dienstes sind Entscheider und Mitarbeiter aus den Bereichen Vertrieb, Marketing und Produktmanagement, die mit dem Online-Tool ohne Technikkenntnisse und ohne Unterstützung der hauseigenen IT selbstständig Produkte anmelden und mit Informationsmaterial bestücken können. Der Zugang ist für Versicherer kostenfrei.

Erste Fortschritte bei künstlicher Intelligenz

Fortschritte meldet der Suchmaschinenbetreiber auch im Bereich der künstlichen Intelligenz, die zur Bestimmung der Relevanz von Produkten eingesetzt wird. So erklärt Markus Heussen, Gründer von Snoopr, erklärt, dass inzwischen die KI-Technologie die Intention des Suchenden immer besser erkennen könne, was z. B. die manuelle Auswahl einer Sparte oder Suchkategorie überflüssig mache, und das, obwohl sich die Snoopr-KI noch in einer Alphaversion befinde.

Künftig ohne technische Schnittstelle

b-tix möchte die Bedingungen zur Teilnahme an Snoopr zudem weiter senken. So sollen Versicherungsprodukte künftig auch ohne technische Schnittstellen angemeldet werden können.

Markus Heussen sagt:

„Wir wollen für unsere Nutzer auch unvergleichbare Produkte und Deckungskonzepte auffinden, für die es häufig keine oder zumindest keine standardisierten Schnittstellen gibt.“

In solchen Fällen leitet die Suchmaschine den Makler auf den Folgeprozess beim Versicherer weiter. Dadurch ebnet Snoopr einen Vertriebsweg für Produkte, die sich in klassischen Vergleichern nicht optimal platzieren lassen.

 

Bild: © alphaspirit / fotolia.com

Themen: