HALLESCHE Krankenversicherung mit drei neuen Tarifen

Die HALLESCHE Krankenversicherung bietet mit MEGA.Clinic und GIGA.Clinic zwei neue stationäre Zusatztarife für gesetzlich Versicherte. Der neue Optionstarif OPTI.free bietet eine hochwertige Absicherung von medizinischen Leistungen.

Während MEGA.Clinic die privatärztliche Versorgung mit Unterbringung im Zweibett-Zimmer ermöglicht, beinhaltet GIGA.Clinic das Einbett-Zimmer. Dabei können Kunden zwischen zwei Beitragsmodellen wählen: klassisch mit Alterungsrückstellungen oder bis zum 60. Lebensjahr zum günstigen Risikobeitrag.

Es gibt keine Wartezeiten, der volle Versicherungsschutz gilt ab dem 1. Tag. Die beiden neuen Tarife umfassen unter anderem freie Arzt- und Klinikwahl, ambulante Aufnahme- und Abschlussuntersuchung, ambulante Operationen im Krankenhaus.

Wer im Krankenhaus auf den Privatarzt und die gesonderte Unterbringung verzichtet, erhält ersatzweise bis zu 110 Euro pro Tag. Wer länger als acht Wochen im Krankenhaus liegt, erhält eine Beitragsfreistellung.

Durch den Kooperationspartner BetterDoc wird geholfen, einen Spezialisten in der passenden Klinik zu finden und auf Wunsch ein Termin zur Behandlung oder für eine ärztliche Zweitmeinung organisiert.

Neuer Optionstarif OPTI.free

Die Entscheidung für Krankenzusatzversicherungen wird häufig aufgeschoben. Mit dem neuen Optionstarif OPTI.free kann der aktuelle Gesundheitszustand „gespeichert“ werden. Damit ist später der Weg frei für eine hochwertige Absicherung von medizinischen Leistungen.

Dabei ist die Laufzeit des Tarifs OPTI.free ist nicht begrenzt; das Höchstalter liegt bei 49 Jahren.

Neben GKV-Pflichtversicherten können sich auch freiwillig Versicherte der GKV sowie Menschen mit Anspruch auf Heilfürsorge absichern. Nach zwei Jahren Vertragslaufzeit besteht ein monatliches Kündigungsrecht.

 

Bild: © rawpixel / fotolia.com