Raisin übernimmt MHB-Bank

Das Fintech Raisin, bekannt unter der Marke WeltSparen, übernimmt die MHB-Bank.

Die MHB-Bank übernimmt als Service-Bank die Wertschöpfung, die ausschließlich lizenzierten Instituten vorbehalten sind. So will das Unternehmen zukünftig seine Geschäftsfelder entlang der Wertschöpfungskette rund um Kontoführung, Kundenidentifikation und den Zahlungsverkehr erweitern.

Der Erwerb der Anteile an der MHB-Bank durch Raisin steht noch unter dem Vorbehalt der finalen Freigabe der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht und der Europäischen Zentralbank.

Dr. Tamaz Georgadze, Raisin-Mitgründer und CEO, erläutert:

„Als eines der führenden Fintechs in Europa glauben wir an nachhaltige Veränderungen im Finanzwesen, die die Bedürfnisse der Kunden und Partner in den Mittelpunkt stellen. Gemeinsam mit der MHB-Bank können wir unsere Dienstleistungen für unsere Kunden, Partnerbanken und Kooperationspartner weiter ausbauen und nahtlos verzahnen.“

In den vergangenen Jahren hat Raisin seine Dienstleistungen für Kunden und Banken stark weiterentwickelt – insbesondere auf der Ebene des Angebotsspektrums und der Verfügbarkeit der Produkte in den Staaten des europäischen Wirtschaftsraums. Die Akquisition soll die Expansion der Dienste weiter vorantreiben.

Gleichzeitig wird das Anbinden von Einlagebanken und Distributionspartnern wie das o2-Banking von Telefónica Deutschland und N26 noch stärker aus einer Hand erfolgen.

 

Bild: © alphaspirit / fotolia.com