Haftpflichtkasse kooperiert mit ROLAND Rechtsschutz

Zum 1. Februar ist die Kooperation der Haftpflichtkasse VVaG und der ROLAND Rechtsschutz-Versicherungs-AG mit einer Produktkombination aus Haftpflicht- und Straf-Rechtsschutz-Versicherung gestartet.

Die Haftpflichtkasse bietet nun den optionalen Baustein „StrafrechtPlus Privat“ an, der vor den finanziellen Risiken eines Strafverfahrens schützt.

Der Schutz deckt Vorwürfe wie etwa Beleidigung, Steuerhinterziehung, Verleumdung, unterlassene Hilfeleistung und den Verbrechensvorwurf bis hin zu einer rechtskräftigen Verurteilung ab.

Roland Roider, Vorstand bei der Haftpflichtkasse VVaG, sagt:

„Wir haben mit ROLAND einen Kooperationspartner gefunden, der ein ausgezeichnetes Ansehen als Strafrechtsexperte genießt. Mit der neuen Produktkombination aus Haftpflicht- und Straf-Rechtsschutz-Versicherung haben wir eine sinnvolle Innovation entwickelt, die bisher im Markt einzigartig ist.“

Der Straf-Rechtsschutz greift, sobald ein Ermittlungsverfahren gegen Versicherte eingeleitet wird. Ob Strafverteidiger, Gutachter oder Gerichtskosten, eine Kostenübernahme ist garantiert. Der Versicherungsschutz entfällt lediglich rückwirkend bei Verurteilung wegen einer vorsätzlichen Tat.

Den Baustein kostet 16 Euro netto und beinhaltet einen umfassenden Versicherungsschutz bis 1.000.000 Euro Deckungssumme, welcher sogar beim Vorwurf des Vorsatzes und des Verbrechensvorwurfs greift. Je Schadenfall gilt eine Selbstbeteiligung von 125 Euro.

 

Bild: © Proxima Studio / fotolia.com

Themen: