Steigende Überschussbeteiligung bei Lebensversicherern

Nach gut 20 Jahren scheint die Talfahrt gestoppt und es gibt erstmals wieder eine positive Tendenz laut MORGEN & MORGEN bei der Deklaration der Überschüsse.

31 Überschussdeklarationen für 2019 wurden betrachtet.

Im Vergleich zum Vorjahrzeigen sich fast alle Lebensversicherer hinsichtlich ihrer Überschusshistorie sich stabil. Nur ein Versicherer senkt seine Überschüsse um 0,25 Prozentpunkte, drei hingegen erhöhen sie um 0,2 bis 0,3 Prozentpunkte. Der Mittelwert stieg um 0,14 Prozentpunkte auf 2,48 Prozent.

Peter Schneider, Geschäftsführer von MORGEN & MORGEN, dazu:

„Die aktuellen Überschussdeklarationen können durchaus als positives Signal gedeutet werden. Die Branche zeigt auch hier, dass sie ihre Anlagestrategien und ihre Tarifgestaltungen erfolgreich an die herausfordernde Kapitalmarktsituation angepasst haben.“

 

Bilder: (1) © denisismagilov / fotolia.com (2) © Morgen & Morgen

Themen: