FondsKonzept schafft mit FNG-Siegel Transparenz für Makler

Die FondsKonzept AG arbeitet nun mit dem Forum Nachhaltige Geldanlagen e.V. (FNG) zusammen. So können Verbundmakler jetzt Produkte mit einem FNG-Siegel als anerkannten Qualitätsstandard herausfiltern.

Das FNG-Siegel gehört zu den anerkanntesten Maßstäben für die ganzheitliche Bewertung nachhaltiger Investmentfonds im deutschsprachigen Raum.

Martin Eberhard, Vorstand für Marketing und Vertrieb bei der FondsKonzept AG, dazu:

„Wir freuen uns, mit dem Forum Nachhaltige Geldanlagen einen starken Partner mit einem erstklassigen länder- und institutionenübergreifenden Netzwerk an unserer Seite zu haben. Dies bedeutet einen erheblichen Mehrwert für unsere Verbundmakler.“

Wachsender Markt

Der Markt für Investments aus dem Segment Nachhaltigkeit ist in den vergangenen Jahren stark gewachsen. So betrug das DACH-weite Volumen zum Jahresende 2017 drei Billionen Euro. Die Zahl der dort vertriebenen Produkte, die ein FNG-Siegel tragen, wuchs in 2017 um 25 Prozent. Im aktuellen Jahr wird sich dieses Wachstums nochmals dynamischer beschleunigen.

Roland Kölsch, Geschäftsführer des FNG-Siegels, ergänzt:

„Nachhaltigkeitsfonds liegen im gesellschaftlichen Trend und werden von den Kunden immer mehr nachgefragt. Wir wollen mit dem FNG-Siegel die Transparenz und Qualität nachhaltiger Finanzprodukte weiter vorantreiben und dabei auch auf der Beratungsebene ansetzen. Die Partnerschaft mit FondsKonzept als einem der größten Maklerdienstleister in Deutschland ist hier ein wichtiger Meilenstein.“

Mindeststandard für Siegel

Ein FNG-Siegel erhalten nur solche Nachhaltigkeitsanlagen, die einem Mindeststandard entsprechen, bei dem mehrere Kriterien vollständig erfüllt sein müssen. Diese gehen weit über die Portfoliobetrachtung hinaus und umfassen unter anderem neben Anlagestil und Transparenz auch die Berücksichtigung von Arbeits- beziehungsweise Menschenrechten und Umweltschutzvorgaben. Jegliche Investitionen in Atomkraft, Kohlebergbau, Fracking, Ölsande, bedeutsame Kohleverstromung sowie Waffen und Rüstung sind kategorisch ausgeschlossen.

 

Bild: © adam121 / fotolia.com