Nun voller Zugriff auf Schweizer P&R Gesellschaft

Die Anteile an der nicht insolventen Schweizer P&R Gruppen-Gesellschaft, bei der die Einnahmen aus der weltweiten Container-Vermietung zusammenlaufen, gehören nun den deutschen Container-Verwaltungsgesellschaften.

Diese wurden auf dem Wege des sogenannten „Selbsteintritts“ auf der Grundlage einer Verpfändung durch den bisherigen Eigentümer der Schweizer P&R und Gründer der Gruppe Heinz Roth an diese beziehungsweise deren Insolvenzverwalter nach Schweizer Recht übertragen. Zudem wurde Herr Heinz Roth aus dem Verwaltungsrat entlassen.

Damit haben die Insolvenzverwalter bei der Sicherung von Vermögenswerten zu Gunsten der Gläubiger der insolventen deutschen P&R Gesellschaften nun einen weiteren Fortschritt erzielt, denn die Übernahme der Anteile stellt einen wichtigen Zwischenschritt dar. Ziel bleibt es weiterhin, eine erste Zahlung an die Gläubiger im Jahr 2020 zu leisten.

 

Bild: © Pexels / pixabay.com