Deutsches Klimavorsorgeportal der Bundesregierung ist online

Extremwetterereignisse bedeuten für Versicherungen Risiken, denn sie verursachen steigende Versicherungsschäden, beispielsweise an Gebäuden. Auch Banken und Investoren können von Zahlungsausfällen oder Renditeverlust betroffen sein, wenn klimatische Ereignisse in anderen Teilen der Welt Lieferketten beeinträchtigen und zu Produktionsausfälle führen – alles zusammen Folgeerscheinungen des Klimawandels.

Deswegen müssen Versicherer, Banken, Bund und Länder Vorsorge zu treffen. Zur Information und Unterstützung stellt die Bundesregierung das Deutsche Klimavorsorgeportal (KLiVO) bereit.

Vorsorge gegen Folgen des Klimawandels

Gemeinsam mit den Folgen des globalen Klimawandels umzugehen und vorzusorgen sind wesentliche Aufgaben unserer Zeit.

Svenja Schulze, Bundesumweltministerin, sagt:

„Der Klimawandel ist endgültig bei uns angekommen. Extremwetterereignisse, die früher noch große Ausnahmen waren, werden zum neuen Normalfall. Dennoch treffen Klimaschäden heute viele noch unvorbereitet. Mit dem neuen Klimavorsorgeportal wollen wir Behörden, Unternehmen, Bürgerinnen und Bürgern bei der Vorsorge helfen. Es bietet passgenaue Informationen und Tipps, um Schäden durch den Klimawandel zu vermeiden.“

Geeignete Vorsorgemaßnahmen umsetzen

Ansicht KLiVO

Das neue Portal KLiVO

KLiVO unterstützt dabei, den Vorsorgebedarf je nach Tätigkeitsbereich und Region zu erkennen und geeignete Vorsorgemaßnahmen umzusetzen. Es bietet dafür eine Vielzahl von notwendigen Klimainformationen sowie Klimaanpassungsdiensten. Diese zeigen zum einen, wie Kommunen, die Wirtschaft oder Vereine und Organisationen Klimafolgen in Entscheidungen und Planungen berücksichtigen, und zum anderen, welche Schritte zur Vorbeugung der Klimafolgen angebracht wären.

Mobile Ansicht KLiVODie Informationen gibt es beispielsweise in Form von Leitfäden, Webtools, Karten oder Qualifizierungsangeboten. Diese werden durch zwei Netzwerke zur Verfügung gestellt: Der „Deutsche Klimadienst“, angesiedelt beim Deutschen Wetterdienst, erstellt Daten und Informationen rund um den Klimawandel. Das „KlimAdapt-Netzwerk“, angesiedelt beim Umweltbundesamt, stellt die Handlungsempfehlungen zur Anpassung an den Klimawandel zur Verfügung und entwickelt diese gemeinsam mit Anwendern weiter.

Alle Dienste und Daten basieren auf wissenschaftlichen Grundlagen und können kostenfrei genutzt werden.

 

Bilder: (1) © Sergey Nivens / fotolia.com (2) © BMU_Suradech14 (3) © BMU_BongkarnThanyakij