Württembergische mit überarbeiteter Unfallversicherung

Die Württembergische Versicherung AG hat jetzt neue Unfallversicherungstarife eingeführt. Dafür wurden die drei Produktlinien Kompakt-, Komfort- und PremiumSchutz überarbeitet.

Fast 80 Prozent der Unfälle passieren in der Freizeit oder zu Hause, wenn es keinen gesetzlichen Versicherungsschutz gibt. Nach Angaben des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) vom Januar 2018 kommt es bei einem Viertel dieser Fälle zu dauerhaften Schäden der Unfallopfer.

Neuerungen beim Unfallschutz

In der Tarifvariante PremiumSchutz werden jetzt auch die finanziellen Folgen von Unfällen infolge von Herz-Kreislauf-Störungen, Ohnmachtsanfällen und Schlaftrunkenheit abgedeckt.

Eine weitere Neuerung in den Tarifvarianten KomfortSchutz und PremiumSchutz ist die Ergänzung bei den Hilfeleistungen nach einem Unfall um Hausmeisterdienste, wie Treppenhausreinigung und Räum- und Streupflicht, sowie die Garten- und Pflanzenpflege. In diesen beiden Tarifvarianten zählt künftig auch die Nachbarschaftshilfe zum Katalog der Hilfeleistungen, die nach einem Unfall im Rahmen des Versicherungsschutzes in Anspruch genommen werden dürfen.

Die Versicherung von Knochenbrüchen und Bänderrissen konnte bisher lediglich im PremiumSchutz abgeschlossen werden. Dies ist in Zukunft auch im KomfortSchutz möglich.

 

Bild: © benjaminnolte / fotolia.com