Baden-Württemberg: Umstrittene Schülerversicherung wird eingestellt

Die Schülerversicherung der Württembergische Gemeinde-Versicherung a.G. und der BGV-Versicherung AG wird es laut Zeitungsberichten ab 2019 in der jetzigen Form nicht mehr geben.

Die Schülerversicherung wird in Baden-Württemberg direkt an den Schulen an die rund 1,5 Millionen Schüler vertrieben. Zur angebotenen Schüler-Zusatzversicherung zählen Unfall-, Sachschaden- sowie Haftpflichtversicherung. Lehrer verteilen hierfür die Anträge und kassieren das Geld.

Bianca Boss, BdV-Pressesprecherin, meint:

„Der Vertrieb von Versicherungen und anderen Finanzdienstleistungen hat an Schulen nichts zu suchen.”

Besonders problematisch ist dabei, dass die Lehrkräfte ohnehin nicht beraten können und dürfen.

 

Bild: © Monkey Business/ fotolia.com