Oldtimer-Besitzer unterschätzen Risiken im Winter

24 Prozent der Oldtimer-Besitzer gab in einer deutschlandweiten Umfrage von Hiscox an, dass ihr Fahrzeug im Winter nicht kaskoversichert ist. Als Begründung nannten 43 Prozent, dass sie das Risiko für Schäden am Fahrzeug als gering einschätzen.

Dabei unterschätzen viele Fahrer die Risiken, denen ihr Fahrzeug im Winter ausgesetzt ist. Denn von den insgesamt 193 genannten Schäden, die die Befragten bereits an ihrem Oldtimer verzeichnen mussten, sind 45 Prozent während des Winters aufgetreten – darunter auch Unwetterschäden, Diebstahl und Mottenbefall.

Weitere 40 Prozent der Befragten möchte sich die Prämie für die Kaskoversicherung sparen. Eine Rechnung, die schon bei einem kleinen Standschaden, beispielweise durch Tierbiss oder Kratzer, nicht mehr aufgeht.

Viele melden Auto ab

Für 79 Prozent der Classic-Car-Besitzer zählt bei ihrem Hobby die Freude am Fahren – Hochsaison ist der Sommer. So melden 38 Prozent der Befragten ihr Fahrzeug über die Wintermonate ab. Als Grund für die Abmeldung nannten 64 Prozent, dass sie nicht im Winter fahren möchten.

Mehr Spezialversicherungen

Gleichzeitig konnte die Befragung zeigen, dass die Tendenz zum Abschluss einer Spezialversicherung weiter zunimmt. Mittlerweise vertrauen 40 Prozent der Befragten – 7 Prozent mehr im Vergleich zu 2017 – auf eine Spezialversicherung, mit der auch im Winter ein deutlich besserer Schutz besteht. 52 Prozent der Befragten gaben an, den Versicherungsschutz ihres Fahrzeugs jährlich vor allem in den Monaten von Oktober bis Januar zu überprüfen. Der Trend hin zur Spezialversicherung ist vor allem bei Fahrern bis 45 Jahre stärker ausgeprägt, von denen knapp die Hälfte einen speziellen Oldtimer-Tarif abgeschlossen hat.

Dieser bietet klare Vorteile gegenüber einer Standard-Kfz-Versicherung: Fahrzeuge können auf Wunsch in Höhe des Markt-, Wiederbeschaffungs- oder Wiederherstellungswertes versichert werden – mit einer Vorsorge bei Wertsteigerung von 25 Prozent. Besitzer einer Standard-Kfz-Versicherung erhalten im Schadenfall nur den Zeitwert laut Schwacke-Liste.

David Clegg, Underwriting Manager Art & Private Clients bei Hiscox, dazu:

David Clegg, Underwriting Manager Art & Private Clients, Hiscox

„Die Umfrageergebnisse zeigen, dass eine spezielle und damit optimal angepasste Absicherung von Oldtimern immer mehr in das Bewusstsein von Classic Cars-Fahrern rückt. Denn im Schadenfall zeigt sich schnell, dass Oldtimer-Liebhaber mit einer Standard-Kfz-Absicherung meist deutlich schlechter fahren. […].“

 

Bilder: (1) © photoflorenzo / fotolia.com (2) © Hiscox