Gothaer GewerbeProtect mit umfangreichen Neuerungen

Der frei kombinierbare, modulare Produktbaukasten Gothaer GewerbeProtect (GGP) wurde weiterentwickelt und bietet einen auf die aktuellen Kundenbedürfnisse anpassbaren Produktansatz für das KMU-Segment.

Änderungen durch neue Ausbaustufe

  • Produktgrenzen: Viele Produktgrenzen der Einzelprodukte werden erhöht. Zusätzlich können bei allen Produkten, bei denen ein Versicherungsort relevant ist, ab sofort beliebig viele Orte versichert werden. Die einzelnen Versicherungsorte können sowohl in der Inhaltsversicherung, als auch in der Gebäudeversicherung mit unterschiedlichen Gefahren versichert werden.
  • Mehr Betriebsarten und Zielgruppen: Im Bereich der Inhaltsversicherung können nun auch Betriebe mit erhöhter Einbruch-Diebstahl- oder Feuer-Gefährdung versichert werden. In der Betriebshaftpflicht sind jetzt auch die Branche Land- und Forstwirtschaft und gewerbliche Tierhaltung versicherbar.
  • PlusBausteine: Zu fast allen Produkten können weiterhin PlusBausteine hinzugewählt werden. Die PlusBausteine erweitern die Grunddeckung jeweils um branchenspezifische Leistungsbestandteile. Dabei gibt es neuerdings bis zu zwei PlusBaustein-Varianten, deren Inhalte aufeinander aufbauen (zum Beispiel durch höhere Entschädigungsgrenzen).
  • Deckungserweiterungen: Zusätzlich können einzelne Deckungserweiterungen optional zur Grunddeckung, unabhängig von den PlusBausteinen, gewählt werden, um kundenindividuelle Risiken abzusichern. Auch mehrere Deckungserweiterungen pro Produkt sind möglich.

GGP-Tarifrechner unterstützt

Bei der Generierung von Neugeschäft unterstützt der GGP-Tarifrechner. Er ermöglicht die Berechnung aller Produkte vor Ort beim Kunden. Es werden branchenspezifisch nur die Dinge abgefragt, die je nach Produkt beziehungsweise Baustein notwendig sind. Einmal gemachte Angaben werden vollautomatisch dort wiederverwendet, wo sie für die Tarifierung benötigt werden. Werden Deckungssummen, Selbstbeteiligungen oder PlusBausteine geändert, werden die Auswirkungen sofort sichtbar.

Nils König, Leiter Produktmanagement bei der Gothaer Allgemeine Versicherung AG, bilanziert:

„Die Anzahl der versicherten Gewerbe-Betriebe liegt nach gut einem Jahr bei über 17.000 Unternehmen mit über 42.000 Verträgen. […] Auch nach der Einführung dieser zweiten Ausbaustufe wird das Produkt natürlich kontinuierlich weiterentwickelt, an Marktbedürfnisse angepasst und neue Bausteine ergänzt. „[sic]So können wir jetzt schon ankündigen, dass wir im ersten Quartal 2019 mit der GGP-Gruppenunfall an den Markt gehen wollen und somit die GGP-Produktfamilie weiter ausbauen.“

 

Bild: © Halfpoint / fotolia.com