Auffindbarkeit der Versicherungsbüros bei Google

Anhand von 24 Versicherern hat die mediaworx berlin AG die lokale Auffindbarkeit von den Vertriebspartnerbüros untersucht.

Vor allem weil viele Menschen Google und Google Maps zur Recherche nach Versicherungsbüros in ihrer Region nutzen, ist dieser Aspekt der Leadgenerierung interessant.

Die lokale Auffindbarkeit der Versicherungsbüros wurde dabei in den 40 größten Städten Deutschlands mittels der Suchphrase „Versicherung + Stadt“ untersucht. Aus den einzelnen lokalen Positionen bei Google wurde anschließend die durchschnittliche Position ermittelt. Sprich: Je niedriger die Position, umso höher ist die Wahrnehmung bei Google.

Folgende Versicherungsunternehmen wurden berücksichtigt:

Allianz, ARAG, AXA, Barmenia, Basler, Concordia, Continentale, DA Direkt, Debeka, ERGO, Generali, Gothaer, HanseMerkur, HDI, Helvetia, HUK COBURG, Inter, Mecklenburgische, Nürnberger, SIGNAL IDUNA, R+V, WWK, Württembergische, Zurich

Die Top drei

Auf dem ersten Platz ist die ERGO, gefolgt von der Nürnberger und der Württembergischen.

Was auffällig ist, ist dass nach dem Vermittlerwechsel zur Deutschen Vermögensberatung (DVAG) die Generali-Standorte kaum noch auffindbar sind.

Insgesamt noch viel Potenzial

Im Google-Ranking beträgt die durchschnittliche Platzierung Rang 49, sogar die Platzierten auf den vorderen Rängen kommen im Durchschnitt nur auf Platz 13. Somit haben hier die Versicherungsgesellschaften noch viel Potenzial.

 

Bild: © Rawpixel.com / fotolia.com

Themen: