Hiscox hält den Rücken frei – Die IT-Haftplicht sichert das Business ab

Die Zukunft des Wirtschaftsstandorts Deutschland ist maßgeblich vom Erfolg im digitalen Zeitalter abhängig. Um diesen Erfolg zu ermöglichen, sind auch IT-Dienstleister notwendig – und diese sichert Hiscox gegen die sich stetig verändernden Risiken aus ihrer Tätigkeit ab. Dafür bietet der Versicherer eine Berufshaftpflichtversicherung (Vermögensschadenhaftpicht), die auf die spezifischen Bedürfnisse der boomenden IT-Branche zugeschnitten ist.

Das Produkt Net IT by Hiscox bietet Versicherungsschutz für IT-Freelancer und IT-Unternehmen aller Größen – vom Einmannbetrieb bis hin zum IT-Dienstleistungskonzern.

Marc Thamm, Underwriting-Manager Technology, Media & Communications bei Hiscox, erklärt:

„Wir kennen die Gefahren, denen IT-Unternehmen und IT-Freelancer gegenüberstehen. In unserer neuen Net-IT-Versicherungslösung haben wir unsere Erfahrung, das Feedback unserer Maklerpartner und Kunden sowie das Know-how unserer Schadenspezialisten verarbeitet und einen zukunftsgerichteten Schutz geschaffen, der IT-Kunden dabei unterstützen soll, ihr Business erfolgreich zu führen.“

Dabei berücksichtigt Net IT die rasche Entwicklung des IT-Marktes, denn durch die offene Deckung sind alle in der IT-Branche typischen Tätigkeiten und Risiken mitversichert. Gleichzeitig sind zukünftige neue berufliche IT-Aktivitäten automatisch im Schutz eingeschlossen.

Je nach individueller Risikolage kann der Basisschutz der IT-Berufshaftpflicht (Vermögensschadenhaftpflicht) erweitert werden. Zur Auswahl stehen die Module Betriebshaftpflicht, Cyber- und Datenrisiken sowie Sachinhalt und Elektronik. So erhält der Versicherungskunde einen Allround-Schutz.

Umfassender Schutz innerhalb der Berufshaftpflicht

Die Berufshaftpflichtversicherung (Vermögensschadenhaftpflicht) ist das Basisprodukt der Deckung. Sie sichert Net-ITKunden gegen die Kernrisiken ihres Geschäfts ab und bietet eine Versicherung gesetzlicher und zugleich auch vertraglicher Haftung. Wenn beispielsweise Kern-Mitarbeiter erkranken und deswegen vertragliche Zusagen nicht eingehalten werden können, springt der Schutz ein.

Zusätzlich gilt ein weitreichender Versicherungsschutz bei Verzögerungsschäden und ein Abwehr- beziehungsweise Abmahnschutz durch Hiscox bei unberechtigten Forderungen, der auch innerhalb der vereinbarten Selbstbeteiligung gewährt wird.

Außerdem beinhaltet Net IT einen pauschalierten Schadenersatz: Hiscox übernimmt im Schadenfall die Entschädigungssumme, welche die Vertragsparteien bei Vertragsschluss vereinbart hatten. Ein Schadennachweis der Höhe nach entfällt somit für den Kunden.

Weite Eigenschadendeckung

Gerade in dem teilweise hochspezialisierten IT-Bereich gibt es Mitarbeiter in Schlüsselpositionen. Fällt einer dieser „Key Men“ dauerhaft wegen fristloser Kündigung, Krankheit oder Tod aus, übernimmt die Key-Man-Cover von Hiscox die Kosten für die Personalsuche oder Mehrkosten etwa für Interimspersonal bis zu sechs Monate.

Auch gibt es eine Deckung bei ungerechtfertigter Insolvenzanfechtung. Hier werden die Prüf- und Verteidigungskosten übernommen, wenn vom Insolvenzverwalter eines Kunden des Versicherungsnehmers eine Zahlung ungerechtfertigt zurückgefordert wird. Zudem besteht Abwehrschutz bei unterstellten Patentrechtsverletzungen.

Präventions-Paket: Hiscox Business Academy

Datenschutzrecht, IP-Recht und Vertragsgestaltung – schwierige Themen und noch schlimmer: Haftungsfallen. Die Police beinhaltet deswegen ein umfangreiches Weiterbildungs- und Präventionspaket: Unter dem Dach der Hiscox Business Academy bietet Hiscox seinen IT-Kunden bis zu sechs kostenfreie Webinare pro Jahr zu aktuellen Themen. Vortragende sind ausgewählte Juristen renommierter Kanzleien.

Mehr zum Thema im experten Report 07/18

 

Bilder: (1) © Gorodenkoff / fotolia.com (2) © experten-netzwerk GmbH

Themen: