Anzeige
Anzeige

Im Sommer optimal abgesichert: ab sofort reduzierte SHU-Beiträge

Auch in der entspannten Sommerzeit kann so einiges schief gehen: Im Urlaub geht eine Vase zu Bruch oder es wird eingebrochen, während man auf Reisen ist. Da man nicht allen Pannen und Missgeschicken vorbeugen kann, braucht jede Person eine gute private Absicherung in Form von leistungsstarken Produkten. Die VHV bietet bereits in den Grundprodukten der Hausrat- und Privathaftpflichtversicherung einen sehr umfangreichen Versicherungsschutz. Der aktuelle Sorglos-Sommer-Clou der VHV: Die Tarife der Hausrat- und Haftpflichtversicherung werden günstiger!

Hausratversicherungen mit lukrativen Zusatzbausteinen

In der VHV Hausratversicherung bietet die VHV mit dem Grundprodukt KLASSIK-GARANT bereits einen sehr umfangreichen Versicherungsschutz. Mit dem Baustein Exklusiv können Leistungserweiterungen vereinbart werden, die über den Grundschutz und den Markstandard hinausgehen (z.B. höhere Entschädigungsgrenzen für Wertsachen und bei Überspannungsschäden, Diebstahl aus Kfz etc.). Außerdem kann der Versicherungsschutz für Fahrraddiebstahl, für Glas- und für Elementarschäden optional vereinbart werden. Insbesondere die Versicherung von Elementarschäden wird immer wichtiger, da die Überschwemmungs- und Starkregenereignisse der letzten Jahre gezeigt haben, dass dieser Versicherungsschutz Existenzen retten kann. Zusätzlich kann auch eine Mobilitätsversicherung gewählt werden, die das Reisegepäck absichert. Abgerundet wird das Angebot durch eine optionale Best-Leistungs-Garantie, in der für den Fall der Fälle sogar ein eventuell besserer Versicherungsschutz eines anderen Versicherers garantiert wird.

Beim Abschluss einer Hausratversicherung ist die Festlegung einer ausreichenden Versicherungssumme am wichtigsten. Nur wenn die Versicherungssumme dem tatsächlichen Versicherungswert entspricht, bekommt man – insbesondere bei einem Totalschaden – den kompletten Hausrat ersetzt. Häufig – so auch bei der VHV – geht man von der Faustformel 650 Euro pro Quadratmeter Wohnfläche aus.

Privathaftpflicht schützt auch Drohnenbesitzer

Kleine Alltagspannen oder große Unfälle: Wenn Menschen als Privatpersonen etwas beschädigen, zerstören oder jemanden verletzen, müssen sie dafür aufkommen. Kleine Unachtsamkeiten können den Verursacher schnell in den finanziellen Ruin stürzen, wenn beispielsweise eine Person zu Schaden kommt. Für Kunden und Vermittler ist es wichtig, dass der Versicherungsschutz mit den neuen digitalen und technischen Entwicklungen Schritt hält. Ein Beispiel sind Drohnen. Die VHV bietet in dem PHV-Tarif KLASSIK-GARANT auch Versicherungsschutz für Schäden durch ferngesteuerte und motorbetriebene Flugmodelle bis zu einem Gewicht von 250 g an. Das deckt den Versicherungsschutz für die meisten privat genutzten Drohnen ausreichend ab. Im Baustein Exklusiv sind sogar Flugmodelle und Drohnen bis zu 5 kg Gewicht versichert.

Grundsätzlich ist es bei der PHV wichtig, auf die Versicherungssumme zu achten – bei der VHV sind das 10 Mio. Euro für Personen-, Sach- und Vermögensschäden (50 Mio. Euro im Baustein EXKLUSIV).

Mit einer Hausrat- und Privathaftpflichtversicherung kann sich jeder umfangreich für wenig Geld schützen. Ab sofort werden die Hausrat- und Privathaftpflichtversicherung der VHV sogar noch günstiger. Starten Sie mit reduzierten Beiträgen in den Sommer! Für weitere Informationen rund um die vergünstigten Beiträge, klicken Sie bitte hier.

Nicht verpassen: Der neue TV-Spot der VHV bewirbt die Unfallversicherung der VHV und läuft aktuell in der Werbung! Til Schweiger zeigt darin, wie schnell es im Urlaub zu kleinen Unfällen kommen kann. Hier können Sie sich den Spot anschauen und sogar einen exklusiven Blick hinter die Kulissen werfen.

 

Bild: © Rawpixel.com / fotolia.com