Neues MORGEN & MORGEN-Rating: PKV Beitragsstabilität

Das Analysehaus MORGEN & MORGEN hat erstmalig die Unisex-Tarife der PKV auf ihre Stabilität hin geprüft. Insgesamt wurden 879 Tarifkombinationen von 29 Versicherern analysiert von denen 318 die beste Bewertung 5 Sterne bekamen.

Seit Ende 2012 dürfen neu abgeschlossene PKV-Tarife nur noch nach den Regelungen für Unisex-Tarife kalkuliert werden. Da die Tarife keine Beitragshistorie aufweisen konnten, musste das M&M-Rating PKV Beitragsstabilität ausgesetzt werden. In diesem Jahr ist jetzt eine Bewertung der Beitragshistorie der letzten fünf Jahre wieder möglich. Es wurden nur Tarife bewertet, die bereits seit fünf Jahren auf dem Markt sind.

Peter Schneider, Geschäftsführer von MORGEN & MORGEN, dazu:

„Das durchschnittliche Anpassungsniveau von 1,44 Prozent überrascht kaum, da alle Tarife vor circa sechs Jahren komplett neu kalkuliert wurden. In den ersten Jahren fielen die Beitragsanpassungen folglich gering aus.“

Zum Vergleich: Das Anpassungsniveau lag 2012 noch bei durchschnittlich knapp fünf Prozent. Moderate Beitragsanpassungen sind nicht unüblich. Zum einen entwickelt sich die Medizin stetig weiter und ermöglicht mehr Raum für Technologien, die entsprechend kostenintensiv sind. Auch die Lebenserwartung steigt und verursacht höhere Gesundheitskosten.

PKV-Rating: Verteilung der Sterne

 

Bilder: (1) © andranik123 / fotolia.com (2) © MORGEN & MORGEN

Themen: