Spahns Plan: Erhöhung der Beiträge zur Pflegeversicherung

In Bezug auf die Ankündigung des Bundesgesundheitsministers, den Beitrag zur Pflegeversicherung erhöhen zu wollen, erklärt Gernot Kiefer, Vorstand des GKV-Spitzenverbandes, auch im Namen der Vorsitzenden des Verwaltungsrates:

„Die vorliegenden Zahlen zu der Finanzsituation der Pflegeversicherung erfordern zunächst eine gründliche Analyse. So wie andere Zweige der Sozialversicherung auch erbringt die Pflegeversicherung Leistungen, die eine gesamtgesellschaftliche Bedeutung haben. Statt reflexhaft einen höheren Beitragssatz als einzige Lösungsmöglichkeit anzukündigen, sollte auch über die Einführung eines Bundeszuschusses zur Pflegeversicherung nachgedacht werden. Beispielsweise bei der Renten- und Krankenversicherung ist dieser seit Jahren selbstverständlich. Es sei bei dieser Gelegenheit nur daran erinnert, dass auch der Koalitionsvertrag vorsieht, die Beitragssatzsumme in der Sozialversicherung zumindest für die laufende Legislaturperiode zu stabilisieren.“

 

Bild: © Sergey Nivens / fotolia.com

Themen: