Getsurance: Amerikanischer Rückversicherer RGA steigt ein

Die Reinsurance Group of America (RGA) steigt nach einem Jahr erfolgreicher Zusammenarbeit in der Produktentwicklung mit ihrer Tochtergesellschaft RGAx als Investor bei Getsurance ein. Mit dem Engagement von RGAx beteiligt sich erstmals ein US-amerikanischer Rückversicherer an einem deutschen Insurtech. Franke & Bornberg ziehen sich zurück und RGAx übernimmt die Anteile.

Getsurance und RGA haben im Juni 2017 Deutschlands erste digitale Berufsunfähigkeitsversicherung auf den Markt gebracht. Das Produkt brach mit einer langen Tradition in der Versicherungsbranche, denn: „Das Ausfüllen komplizierter Anträge, wie bei Berufsunfähigkeitsversicherungen sonst üblich, entfällt”, so die Stiftung Warentest.

Dr. Johannes Becher, Geschäftsführer von Getsurance, erklärt:

“Mit RGA haben wir den drittstärksten Lebensrückversicherer weltweit im Rücken, der über 40 Jahre Erfahrung in der Entwicklung und Absicherung innovativer Produkte mitbringt. Für uns ist RGA der ideale Partner für weitere digitale Produkte im Bereich der Lebensversicherung.”

Als nächste Produkte will Getsurance eine digitale Risikolebensversicherung sowie eine digitale Pflegeversicherung auf den Markt bringen. Daneben ist die Expansion in weitere europäische Länder geplant.

André Dreyer, Director Investments von RGAx, dazu:

„Getsurance und RGAx profitieren beide von dieser Beteiligung. RGAx verfolgt das Ziel, schlankere Produkte für die Lebensversicherung zu entwickeln. Der kompromisslos digitale Ansatz von Getsurance passt zu dieser Vision. Die digitalen Produkte, die Getsurance entwickelt hat, sind beeindruckend.“

 

Bild: © nmann77 / fotolia.com

Themen: