Anzeige
Anzeige

Zuzahlungen in der GKV

Knapp vier Milliarden Euro haben private Haushalte 2017 zu Leistungen der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) zuzahlen müssen. Das zeigen die aktuellen Auswertungen der vorläufigen GKV-Finanzergebnisse.

2016 lag die Summe rund 100 Millionen Euro niedriger als 2017. Das entspricht circa 2,6 Prozent. Die meisten Zuzahlungen mussten gesetzlich Versicherte zu Arzneimitteln leisten: etwas mehr als 2,2 Milliarden Euro. Auf diesen Bereich entfällt auch fast die Hälfte der Steigerung. Insgesamt ist das Niveau der Zuzahlungen allerdings gesunken.

 

Zuzahlungen in der GKV

 

Bilder: (1) © Coloures-Pic / fotolia.com (2) © AOK-Mediendienst

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur notwendige Cookie zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz. Impressum/AGB

Zurück