Ausbildungskooperation zur Finanzberatung nach DIN-Standards

Das DEFINO Institut für Finanznorm und das Heilwesennetzwerk RM eG (HWNW) haben eine Vereinbarung zur Verbreitung der Finanzberatung nach DIN-Standards getroffen.

So bekommen die rund 120 dem Heilwesennetzwerk angeschlossenen Versicherungsmakler und Finanzberatungsgesellschaften die Möglichkeit, sich vom DEFINO Institut entsprechend zertifizieren zu lassen.

DEFINO hat dafür ein spezielles Schulungskonzept für die Zertifizierungen erarbeitet und das HWNW hat mit den Schulungen PERSPECTIVUM beauftragt.

Dr. Klaus Möller, geschäftsführender Gesellschafter am DEFINO Institut, sagt:

„Die Zielgruppe im Heilwesen ist begrenzt und besonders hart umkämpft. Mit unserem Zertifikat und dem DIN-Siegel kann sich der Makler oder Berater im Wettbewerb deutlich abheben.“

Zudem verschlanken Werkzeuge wie die DIN-Standards bei gleichzeitiger Haftungsreduktion den Beratungsaufwand.

DIN-Norm für die Finanzberatung

Demnächst steht die DIN-Norm 77230 „Basisanalyse der finanziellen Situation von Privathaushalten“ vor der Verabschiedung. Vertreter des Verbraucherschutzes, der Finanzwissenschaft und der Finanzindustrie haben drei Jahre lang an dieser Norm gearbeitet – der ersten DIN-Norm für die Finanzberatung in Deutschland überhaupt.

 

Bild: © Sergey Nivens / fotolia.com

Themen: