OÖ verbessert Dauercamper-Versicherung

Die Oberösterreichische Versicherung hat den Risikoschutz für Mobilheime und dauerhaft abgestellte Wohnwägen neu aufgelegt, denn Camping wird immer beliebter und auf den rund 2.800 Campingplätzen in Deutschland sind auch zahlreiche Dauercamper zu finden.

Der Wohnwagen oder das Mobilheim ist denselben Risiken ausgesetzt, wie ein Wohnhaus – und dafür ist ein geeigneter Versicherungsschutz notwendig. Mit der überarbeiteten Produktlösung der Oberösterreichischen können die Risiken nun kostengünstig und umfassend abgedeckt werden.

Naturgewalten können beispielsweise die Außenhülle des Wohnwagens oder des Mobilheims stark beschädigen. Bis zu einer Höchstentschädigungssumme von 60.000 Euro sichert das Dauercamper-Produkt gegen die finanziellen Folgen von Feuer, Blitzschlag, Explosion und Flugzeugabsturz sowie Sturm und Hagel ab, mit einem Selbstbehalt von 300 Euro.

Weil ein Wohnwagen mehr ist als nur die Außenhülle, sind über die Inhaltsversicherung neben den bereits genannten Risiken auch Leitungswasser, Frost, Einbruch und Vandalismus bis zu einer Wertgrenze von 10.000 Euro versichert.

Abgerundet wird das Ganze durch eine Glasbruchversicherung und eine Absicherung für die Haus- und Grundbesitzerhaftpflicht für den am Standplatz fix abgestellten beziehungsweise nicht zugelassenen Wohnwagen abgerundet. Die Versicherungssumme beträgt hier 3.000.000 Euro.

Das ganze Paket ist ab einer Jahresprämie von rund 198 Euro zu haben.

 

Bild: © creativenature.nl / fotolia.com

Themen: