Finanzplanung bei Deutschen unbeliebt

Sparsamkeit ist für die Mehrheit der Deutschen eine wichtige Charaktereigenschaft und die Finanzplanung trotzdem unbeliebt. Denn für die eigene Finanzplanung nehmen sich nur etwa 50 Prozent regelmäßig Zeit. Die Befragten kümmern sich darum entweder einmal pro Woche oder pro Monat.

28 Prozent widmen sich den eigenen Finanzen nur ab und zu. 22 Prozent beschäftigen sich nur selten oder gar nie mit der Planung der Gelder.

Auch um die Finanzkenntnisse der Deutschen ist es nicht besonders gut bestellt: Fast die Hälfte der Befragten bekundet, dass sie keine Ahnung davon hat, was an der Börse geschieht oder was ein Investmentfonds ist.

Infografik: Viele Deutsche vernachlässigen die Finanzplanung | Statista

 

Bilder: (1) © Vangelis Thomaidis / fotolia.com (2) © Statista


Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.