Anzeige
Anzeige

Finanzplanung bei Deutschen unbeliebt

Sparsamkeit ist für die Mehrheit der Deutschen eine wichtige Charaktereigenschaft und die Finanzplanung trotzdem unbeliebt. Denn für die eigene Finanzplanung nehmen sich nur etwa 50 Prozent regelmäßig Zeit. Die Befragten kümmern sich darum entweder einmal pro Woche oder pro Monat.

28 Prozent widmen sich den eigenen Finanzen nur ab und zu. 22 Prozent beschäftigen sich nur selten oder gar nie mit der Planung der Gelder.

Auch um die Finanzkenntnisse der Deutschen ist es nicht besonders gut bestellt: Fast die Hälfte der Befragten bekundet, dass sie keine Ahnung davon hat, was an der Börse geschieht oder was ein Investmentfonds ist.

Infografik: Viele Deutsche vernachlässigen die Finanzplanung | Statista

 

Bilder: (1) © Vangelis Thomaidis / fotolia.com (2) © Statista

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur notwendige Cookie zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz. Impressum/AGB

Zurück