Risiken in Versicherungsbeständen prognostizieren

Im Rahmen des Kompetenz-Schwerpunktes „Data Analytics“ hat das Institut für Finanz- und Aktuarwissenschaften (ifa) ein intelligentes Modell entwickelt: Dieses sagt erhöhte Risiken in Versicherungsbeständen vorher.

Der zentrale Aspekt dabei ist, dass das Modell eigenständig auf Basis neuer Daten lernt und sich dabei automatisch weiterentwickelt. Fortlaufend werden die Daten des Versicherers zur Verbesserung des Modells verwendet. Darüber hinaus verlangt das Modell keinen zusätzlichen externen Eingriff.

Ein wichtiger Aspekt des Projektes war die Analyse unterschiedlicher „Lern-Algorithmen“, die für das automatisierte Update des Modells verwendet werden können und deutliche Unterschiede in ihrer Eignung bei Versicherungsdaten zeigen.

 

Bild: © peshkov / fotolia.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.