Digitalisierung im Maklerbüro: Alles kein Hexenwerk!

Dass die Digitalisierung auch in der Versicherungsbranche angekommen ist, gilt längst als unbestreitbare Tatsache. Selbst hartnäckige Skeptiker moderner Technologien im Maklerbüro müssen mittlerweile eingestehen, dass ohne wirkungsvolle Online- und Offline-Lösungen kaum mehr wirtschaftlich gearbeitet werden kann.

Doch man muss nicht gleich sein ganzes Geschäftsmodell über den Haufen werfen. Es gilt vielmehr, moderne Technik sinnvoll in die Arbeitsabläufe zu integrieren und somit zeitgemäß und erfolgreich arbeiten zu können. Die DKM bot Gelegenheit, sich zwei besondere Technologien näher anzuschauen.

Prozesse überdenken

Christian Henseler, stellv. Vorsitzender des Vorstandes, SdV e. V.

Längst nicht alle Versicherungsvermittler sind in der Lage, schnell und strukturiert auf die zu einem bestimmten Sachverhalt gehörenden Dokumente zuzugreifen. Wer am „Papierbüro“ mit Hängeregistratur und Aktenordnern festhält, wird auf Dauer weder kostendeckend arbeiten noch seine Mandanten langfristig zufriedenstellen können. Schließlich erwarten die Kunden in Zeiten von E-Mail, WhatsApp, Facebook & Co. zügige Antworten – quasi in Echtzeit. Langes Suchen und ein Vertrösten auf später wird kaum noch akzeptiert. Hier hilft beispielsweise ein elektronischer Kundenordner, sodass der Kunde alle seine vorhandenen Versicherungsverträge bei Bedarf jederzeit und überall online einsehen kann.

Auch im Vertrieb modern aufgestellt

Emanuel Römer, Gesellschafter-Geschäftsführer, Mr-Money Service GmbH

Was für die interne Büroorganisation gilt, gilt für vertriebliche Prozesse gleichermaßen. So müssen in der Kommunikation mit den Endkunden nicht nur Service-Fragen bedacht werden, es sind auch rechtliche Vorgaben (zum Beispiel im Hinblick auf bestehende Informations- oder Dokumentationspflichten) einzuhalten. Es gilt daher, die Vorteile der Digitalisierung mit geeigneten Tools nun unbedingt zu nutzen. Ein Beispiel aus der Praxis: Der Kunde kann die Erstinformation, den Maklerauftrag oder die Beratungsdokumentation direkt am Bildschirm unterschreiben! Sowohl in Ihrem Büro oder bequem von zu Hause aus.

Jetzt handeln!

Mit durchdachten Lösungen wie beispielsweise dem funktionalen Dokumentationsportal ELBE online von der Schutzvereinigung deutscher Vermittler von Versicherungen und anderen Finanzdienstleistungen e. V. (SdV) und der Upgrade-Erweiterung zu der umfangeichen Berater-Plattform Plan25 von Mr-Money erhalten Anwender eine digitale Verbindung zwischen allen beteiligten Akteuren.

Auch die PDF///BOX von Mr-Money ist in diesem Zusammenhang zu nennen: Das Tool, welches den Innovationspreis-IT in 2017 gewonnen hat, bietet Ihnen eine zentrale Dokumentenabholung von Versicherungsgesellschaften. Und verspricht somit viele Vorteile und einen erheblichen Zeitgewinn.

Sowohl mit ELBE online vom SdV als auch mit den intelligenten Mr-Money-Produkten finden Nutzer also beste Hilfen für eine wirkungsvolle Optimierung ihres Büroalltags.

Von Emanuel Römer, Gesellschafter-Geschäftsführer Mr-Money Service GmbH (Homepage),

und

Christian Henseler, stellv. Vorsitzender des Vorstandes SdV e. V. (Homepage).

 

Bilder: (1) © alphaspirit / fotolia.com (2) © SdV e. V. (3) © Mr-Money Service GmbH

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.