Von der Ausbildung über den Fachwirt zum Bachelor

Im April 2018 fällt der Startschuss für das erste berufsbegleitende Studium „Versicherungsmanagement“ in Norddeutschland. Der Bachelor wird an der HSBA Hamburg School of Business Administration in Kooperation mit dem Berufsbildungswerk der Versicherungswirtschaft Hamburg (BWV) e.V. angeboten.

Entwickelt wurde der Studiengang in enger Abstimmung mit der Hamburger Versicherungswirtschaft. Das Angebot richtet sich speziell an Versicherungskaufleute, die bereits eine Weiterbildung zum Fachwirt für Versicherungen und Finanzen erfolgreich absolviert haben.

Die Fachwirte können direkt in das 5. Semester des Bachelor-Studiengangs einsteigen und in 27 Monaten einen branchenspezifischen Hochschulabschluss erwerben. Der Abschluss des Fachwirts wird vollumfänglich angerechnet.

Marcus Janßen, geschäftsführender Vorstand des BWV Hamburg e.V., unterstreicht:

„Das Studienangebot ist gezielt für die Bedürfnisse der Mitarbeiter der Versicherungswirtschaft entwickelt worden und zeichnet sich durch seine hohe Praxis- und Anwendungsorientierung aus.“

Und Studiengangsleiter Prof. Dr. Florian Elert von der HSBA, hebt hervor:

“50 Prozent der Lehrinhalte haben unmittelbaren Bezug zur Versicherungswirtschaft. Hierdurch werden die Mitarbeiter für zukünftige Fach- und Führungsaufgaben im Innen- und Außendienst umfassend vorbereitet.“

Die Vorlesungen zum berufsbegleitenden Bachelor-Studiengang Versicherungsmanagement finden freitags nachmittags und samstags statt. Zusätzlich wird in jedem Semester eine Blockwoche durchgeführt. Die Studiengebühren betragen 425 Euro pro Monat. Studienbeginn ist der 1. April 2018, die Bewerbungsphase beginnt ab sofort.

 

Bild: © ra2 studio / fotolia.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.