Frauen-Führungskräftetreffen der deutschen Assekuranz

Die Frauenquote bestimmt seit langem die öffentliche Diskussion. Dass der Anteil von Frauen in Führungspositionen erhöht werden sollte, ist dabei allgemeiner Konsens. Auch die Versicherungswirtschaft versucht den Frauenanteil im Interesse der Chancengleichheit und Wettbewerbsfähigkeit zu steigern.

So rief der Branchenbeirat „Frauen in Führung“ das Format der „Frauen-Führungskräftetreffen der deutschen Assekuranz“ ins Leben und führte bereits drei bundesweite Tagungen durch.

Erstes Regionaltreffen in Nürnberg

Mit dem „Frauen-Führungskräftetreffen der Nordbayerischen Versicherer“ wurde am 6. November 2017 zum ersten Mal auch regional ein brancheninternes Frauen-Führungskräftetreffen in Nürnberg durchgeführt. Rund 70 weibliche Führungskräfte aus der nordbayerischen Versicherungswirtschaft trafen sich in der Nürnberger Akademie zu einem aktiven Programm, das vom BWV Nordbayern-Thüringen organisiert und moderiert wurde. Nach einem Vortrag der ausgewiesenen Expertin Monika Scheddin zum Thema Netzwerken setzten die Teilnehmerinnen die Tipps direkt in die Praxis um und knüpften neue Businesskontakte.

Monika Scheddin, Speaker – Coach – Autorin

Wer nicht netzwerkt, verzichtet freiwillig auf Chancen, betont Scheddin und führt aus:

„All meine Erfolge waren im Grunde Ergebnisse gelungenen Networkings. Denn erfolgreich ist man nie allein.“

Wie kann man mit Networking wirklich belastbare Beziehungen zu Kunden, Kollegen und Multiplikatoren schaffen? Mit welcher Haltung baut man sich zielführende Businesskontakte auf? Und was hat das mit nachwachsenden Rohstoffen, James Bond und einer Diva zu tun?

Diese und weitere Fragen rund um das Thema Netzwerken und Erfolgsstrategien für Frauen klärte Scheddin in ihrem anschaulichen Vortrag und ging anschließend ausführlich auf die Fragen der Teilnehmerinnen ein.

Die Mischung macht`s …

Die Nordbayerischen Versicherer NÜRNBERGER Versicherung, HUK-COBURG Versicherungsgruppe, ERGO Direkt Versicherungen, uniVersa Versicherung und der Maklerverband VDVM, die das organisierte Netzwerken von weiblichen Führungskräften in Nordbayern initiiert haben und finanziell unterstützen, zeigten sich mit der Veranstaltung sehr zufrieden.

Schirmherrin Sarah Rössler, Vorstandsmitglied der HUK-COBURG und Vorsitzende des Branchenbeirats:

„Gemischte Führungsteams aus Männern und Frauen sind einfach leistungsfähiger und funktionieren besser. Deshalb haben sie auch bessere Voraussetzungen als eine rein aus Männern bestehende Führung, die heutigen Herausforderungen an Unternehmen innovativer, nachhaltiger und wahrscheinlich sogar effizienter zu meistern.“

Arbeitskreis „Frauen in Führung“ der Nordbayerischen Versicherer. Von links: Manuela Glaser, HUK-Coburg Versicherungen, Anja Zenk, NÜRNBERGER Versicherung; Kathrin Hau, NÜRNBERGER Versicherung; Christine Michl, uniVersa Versicherungsunternehmen; Alexandra Kallmeier, VDVM; Dr. Birgit Fohlmeister, BWV Nordbayern-Thüringen; Susan Krauß, BWV Nordbayern-Thüringen; Michaela Nüssel, NÜRNBERGER Versicherung.

 

Bilder: (1) © rangizzz / fotolia.com (2-3) © Berufsbildungswerk der Versicherungswirtschaft (BWV) Nordbayern-Thüringen e.V.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.