Für die Nürnberger LV kommt Run-Off nicht in Frage

Zur aktuellen Diskussion um den Run-off großer Lebensversicherungsbestände nimmt Dr. Armin Zitzmann, Vorstandsvorsitzender der NÜRNBERGER Versicherung, wie folgt Stellung:

„Kunden und Makler wählen den Versicherer, dem sie ihre Altersvorsorge anvertrauen, mit großem Bedacht aus, in der Erwartung, dass dieser für sie die bestmögliche Rendite erwirtschaftet.

Die NÜRNBERGER Lebensversicherung (NLV), die rund 3 Millionen Verträge im Bestand hat, steht zu ihrer Verantwortung gegenüber Kunden und Maklern. Deshalb kommt ein Run-off für die NLV nicht in Frage. Sie kann dieses Versprechen geben, weil sie ihre Geschäftspolitik unabhängig von ausländischen Großkonzernen gestalten kann.

So hat die NÜRNBERGER schon früh damit begonnen, neben klassischen Lebensversicherungen fondsbasierte Produkte anzubieten. Dank ihres ausgewogenen Portfolios und ihrer Finanzkraft ist sie in der Lage, für ihre Kunden auch in schwierigem Umfeld attraktive Renditen zu erzielen: Die NLV bietet ihren Kunden in der konventionellen Lebens- und Rentenversicherung aktuell eine Gesamtverzinsung (inkl. Schlussüberschuss) von 3,06 Prozent.“

Bild: © NÜRNBERGER Versicherung

Themen: