Revolution bei Versicherungsvergleichen

wefox prescht vor: Mit einem neuartigen Rating, dem „wefox Insurance Score Rating“, will das InsurTech Versicherungsvergleiche revolutionieren. Erstmals fließen auch Kundenzufriedenheit und Preis-Leistungs-Verhältnis von Versicherungsprodukten in einem Versicherungsrating zusammen.

So unterstützt wefox Makler bei der Produktempfehlung – und Versicherern liefert das Rating fundierte Ergebnisse über ihre Position im Wettbewerbsvergleich.

Willi Ruopp, Chief Marketing Officer (CMO) von wefox, erläutert den neuen Rating-Ansatz:

Willi Ruopp, Chief Executive Officer, wefox

Willi Ruopp, Chief Executive Officer, wefox

„Versicherungsleistung und Kundenzufriedenheit werden auf einen Blick vergleichbar.

Die Produktzufriedenheit ist nur ein Touchpoint der Customer Journey. Kontaktmöglichkeiten, schneller und zuverlässiger Service und Markenbekanntheit sind weitere Berührungspunkte zwischen Kunde und Versicherungsgesellschaft.“

Ein Beispiel: Dem Kunden bringt ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis allein wenig, wenn der Prozess der Schadenregulierung über Gebühr lange dauert und den Kunden nicht zufriedenstellt.

Bisherige Vergleiche spiegeln nur einen Teil des Versicherungserlebnisses

An der Entwicklung des Ratings sind die Universität St. Gallen und EY Innovalue, eine Strategieberatung für die Finanzdienstleistungsindustrie, beteiligt.

Dr. Nils Mahlow, Director bei EY Innovalue, unterstreicht:

„Die bisherigen Vergleiche konzentrieren sich im Wesentlichen auf einen Prämien- und Bedingungsvergleich. Dies spiegelt jedoch nur einen Teil des Versicherungserlebnisses von Kunden wider.“

In das wefox Insurance Score Rating fließen neben der Preis-Leistungsbewertung fünf Kriterien für die Kundenzufriedenheit ein. Im Einzelnen werden Geschwindigkeit, Komfort, Service-Qualität, Fairness, Transparenz und die Reputation des Versicherers bewertet. Bei dem Merkmal Geschwindigkeit wird unter anderem berücksichtigt, wie schnell der Kunde die Versicherungspolice erhält, bei Komfort, welche Kontakt-Möglichkeiten der Kunde hat, und bei Fairness unter anderem, wie viele Beschwerdefälle über einen Versicherer bei der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht eingegangen sind.

Mahlow führt aus:

„Diese echten Marktdaten unterziehen wir einem Ranking, aus dem sich für jeden Versicherer ein Gesamtwert in einer Skala von 0 für „nicht empfehlenswert“ bis 10 „sehr empfehlenswert“ ergibt.“

Und Ruopp fügt hinzu:

„Wir wollen mit dem wefox Insurance Score Rating das Rad nicht in jeder Hinsicht neu erfinden, sondern greifen auch auf bewährte Datenquellen zurück.“

In der Kategorie Service-Qualität stütze man sich beispielsweise auf die diesjährige Marktstudie „Fairness von Versicherern“ von Service Value. In die Preis-Leistungsbewertung gehen die Daten des Vergleichsrechners von Innosystems und im nächsten Schritt die Ergebnisse von weiteren etablierten Rating-Anbietern ein.

Fundierte Produktempfehlung im Beratungsgespräch

Für Makler ist dies ein entscheidender Vorteil, ist Ruopp überzeugt. Ob Qualität oder Geschwindigkeit, Servicequalität oder Reputation des Versicherers – Makler können nach den Kundenbedürfnissen filtern und passende Empfehlungen abgeben.

Bei der Gesamtbewertung werden die Ergebnisse für das Preis-Leistungs-Verhältnis und für die Customer Experience getrennt ausgewiesen, sodass ein Makler nachvollziehen kann, wie das Gesamtergebnis zustande kommt.

 

Bilder: (1) © alphaspirit / fotolia.com (2) © wefox

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.