Renditebringer Pflegeimmobilie

Zeiten, in denen Kreditinstitute vier Prozent Rendite versprochen haben, gehören seit längerem der Vergangenheit an. Privatanleger müssen sich neuen, attraktiveren Investitionsmöglichkeiten zuwenden.

Sebastian Reccius, Vorstandsmitglied der DI Deutschland.Immobilien AG, weiß, dass Sachwerte für Privatanleger zunehmend an Lukrativität gewinnen:

„Auf der Suche nach einer sicheren Geldanlage mit einer vergleichsweise hohen Rendite lohnt sich ein Blick auf Sachwerte – allen voran Immobilien.

Während Geld auf dem Markt an Wert verliert, ist es, in ein Haus oder eine Wohnung investiert, vor Inflation geschützt.“

Als eine besondere Form der Investitionsmöglichkeit bieten speziell Pflegeimmobilien verschiedene Vorteile für Anleger. Während in den vergangenen Jahren hauptsächlich Großinvestoren wie Banken, Versicherungen oder Fonds meist ganze Pflegeheime erwarben, werden solche Einrichtungen heute ähnlich wie Eigentumswohnungen nach dem Wohnungseigentumsgesetz in einzelne Appartements aufgeteilt.

Sebastian Reccius, Vorstandsmitglied der DI Deutschland.Immobilien AG

„Diese Öffnung des Marktes ermöglicht nun auch privaten Investoren eine langfristige und wertstabile Geldanlage.

Der Kauf einer Pflegeimmobilie ist dabei über das Grundbuch abgesichert und die Mieteinnahme gleichbleibend über 20 bis 30 Jahre festgeschrieben und unabhängig von der tatsächlichen Belegung des Appartements. Bei Mietausfall des Bewohners übernimmt die Sozialkasse gemäß XI. Sozialgesetzbuch diesen Teil.“

Bei Eigenbedarf erhalten Besitzer einer Pflegeimmobilie zudem über das bevorzugte Belegungsrecht einen Pflegeplatz für sich oder einen nahen Angehörigen.

 

Bilder: (1) © cunaplus / fotolia.com (2) © DI Deutschland.Immobilien AG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.