Anzeige
Anzeige

Plädoyer für einen Non-Profit-Vorsorgefonds

Dass die private Altersvorsorge unerlässlich geworden ist, wissen wir nicht erst seit gestern. Doch: Hohe Gebühren der privaten Anbieter schmälern das tatsächlich verwaltete Kapital und damit die spätere Rente, erklärt der Verbraucherzentrale Bundesverband e.V. (vzbv).

Aus diesem Grund spricht sich der vzbv für ein nichtkommerzielles, kostengünstiges Basisprodukt aus, bei dem die Interessen der Verbraucher im Mittelpunkt stehen und nicht die Gewinninteressen der Anbieter.

Gute Produkte sind rar – und schwer zu finden

2001 wurden mit der Rentenreform die gesetzlichen Rentenniveaus abgesenkt. Seitdem ist es für Verbraucher schwieriger geworden, ihren Lebensstandard im Ruhestand zu halten. Staatliche Förderung bietet beispielsweise die Riesterrente. Jedoch ist der Markt für diese Produkte relativ unübersichtlich und die tatsächlich guten Produkte führen vermehrt ein Nischendasein.

Oft werden gerade die Varianten verkauft, die zu teuer sind und nicht die erhoffte Rendite einbringen, unterstreicht der vzbv. Ein großer Teil der Sparbeiträge landet über Gebühren bei den Anbietern und wird nicht für die Rente der Verbraucher angelegt.

Non-Profit-Altersvorsorgeprodukt einführen

Eine Neuausrichtung der Altersvorsorge mit einem vereinfachten Basisprodukt als Grundlage ist aus Sicht des Verbraucherzentrale Bundesverbands (vzbv) überfällig. Die Idee findet immer mehr Unterstützer: So gab es einen Vorstoß des Landes Hessen, eine Deutschlandrente als kostengünstige Basisversorgung einzuführen. Und auch im Konzept der Bundesregierung zur Alterssicherung wird ein Standardprodukt zur privaten Altersvorsorge erwogen. Eine entsprechende Gesetzesinitiative auf Bundesebene ist aber bis heute ausgeblieben.

Der vzbv hat in einem Faktenblatt Informationen, Daten und seine Forderungen zur Einführung eines Non-Profit-Vorsorgefonds veröffentlicht.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=K7m0DIDZwaw

 

Bild: © powerstock / fotolia.com

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur notwendige Cookie zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz. Impressum/AGB

Zurück