Personaländerungen im Vorstand der Generali

Der Aufsichtsrat der Generali Deutschland AG hat zukunftsweisende Änderungen im Vorstand beschlossen. Ab sofort wird das neue Team alle Geschäftsbereiche in Deutschland steuern.

Einerseits wird mit diesen strategischen Änderungen der Vorstand um zentrale Ressorts ergänzt und gestärkt. Andererseits werden die Kompetenzzentren der Gruppe enger in die Führung der Generali Deutschland AG einbezogen.

Erstmals zwei Vertriebsressorts

Mit Christoph Schmallenbach als Chief Business Officer Exklusivvertrieb und Dr. David Stachon als Chief Business Officer Digital und Unabhängige Vertriebe werden erstmals auch zwei Vertriebsressorts im Vorstand der Generali Deutschland AG vertreten sein.

Christoph Schmallenbach ist seit 1991 in verschiedenen leitenden Positionen innerhalb der Generali in Deutschland tätig und wird in Personalunion auch weiterhin Vorstandsvorsitzender der AachenMünchener bleiben. Dr. David Stachon ist seit Juni 2016 Vorstandsvorsitzender der CosmosDirekt-Versicherungen und wird in Personalunion diese Funktion auch weiterhin wahrnehmen. Bernd Felske bleibt Vertriebsvorstand der Generali Versicherungen mit der Verantwortung für die direkte Führung des Exklusiv-Vertriebs sowie des Maklervertriebs.

Neues Ressort Gesundheit

Zusätzlich zu den Vorstandsressorts Chief Insurance Officer Life und Chief Insurance Officer P&C wird das neue Ressort des Chief Insurance Officer Health geschaffen. Dieses Ressort wird Dr. Jochen Petin besetzen, der seit 1999 für die Generali in Deutschland tätig ist und auch Vorstandsvorsitzender der Central Krankenversicherung sowie der Envivas Krankenversicherung ist.

Weitere Personaländerungen

Peter Heise übernimmt das Ressort Leben als Chief Insurance Officer Life. Er ist seit vielen Jahren bei der AachenMünchener und bleibt dort weiterhin Vorstandsmitglied für das Ressort Lebensversicherungen. In dieser Funktion hat er schon viele Produktgenerationen erfolgreich auf den Markt gebracht. Außerdem ist er Vorstandsvorsitzender der Generali Deutschland Pensionskasse.

Ulrich Rieger tritt als Chief Insurance Officer P&C an. Rieger ist seit Juli 2009 Vorstandsmitglied der AachenMünchener und verantwortet dort auch weiterhin das Ressort Kompositversicherungen. In diesem Bereich hat er zahlreiche und innovative Produkte erfolgreich eingeführt.

Milan Novotný wird neuer Chief Risk Officer und übernimmt diese Funktion von Dr. Nora Gürtler, die zum 1. Oktober 2017 zum neuen Group Head Internal Audit der internationalen Generali Group ernannt wird. Novotný kommt aus der internationalen Generali Group und ist seit Oktober 2013 Chief Risk Officer der Generali CEE Holding in Prag.

Stefan Lehmann (Chief Financial Officer), Dr. Rainer Sommer (Chief Operating Officer) und Dr. Robert Wehn (Chief HR-Officer und Arbeitsdirektor) werden ihre Ressorts in der bisherigen Konstellation weiterführen.

Claudia Andersch, bislang Chief Insurance Officer, wird die Generali Deutschland auf eigenen Wunsch verlassen, um sich neuen beruflichen Herausforderungen zu widmen.

Die Ernennungen stehen noch unter dem Vorbehalt der Zustimmung der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin).

 

Bild: © Jakub Jirsák / fotolia.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.