Neue KfZ-Regionalklassen für 2018

Wo werden Kfz-Versicherungen im kommenden Jahr teurer oder sogar günstiger? Nach der aktuellen Regionalstatistik werden knapp 5,5 Millionen Autofahrer in 67 Bezirken von günstigeren Regionalklassen profitieren. 3,6 Millionen Autofahrer werden heraufgestuft und in 305 Zulassungsbezirken bleiben die Regionalklassen wie sie sind.

Günstiger Norden, unfallträchtige Großstädte

Wie schon im Vorjahr sind die Schadenbilanzen in Brandenburg, Schleswig-Holstein, Niedersachsen und Mecklenburg-Vorpommern besonders gut. Die bundesweit beste Schadenbilanz in der Kfz-Haftpflichtversicherung wurde für den Zulassungsbezirk Elbe-Elster in Brandenburg errechnet. Hier liegt der Indexwert fast 30 Prozent unter dem bundesweiten Durchschnitt. Hohe Regionalklassen gelten insbesondere in Großstädten und in Teilen Bayerns. Die schlechteste Schadenbilanz hatte wie schon im Vorjahr Offenbach am Main. Der Indexwert ist hier knapp 34 Prozent höher als der Bundesdurchschnitt.

Wenige Änderungen für Kaskoversicherte

In den Kasko-Versicherungen ändert sich nur wenig. Für etwa 29 Millionen der über 34 Millionen Voll- oder Teilkaskoversicherten bleibt alles beim Alten. 2,8 Millionen Kaskoversicherte werden in eine niedrigere und rund 2,6 Millionen in eine höhere Regionalklasse eingestuft. Ob und wie sich die Autoversicherung in 2018 verändern wird, zeigen die einzelnen Tabellen, die nach Bundesländern geordnet sind.

Regionalklassen im Überlick

Baden-Württemberg

Im Ländle profitieren Kaskoversicherte unter anderem in Esslingen, Emmendingen und Calw von günstigeren Prämien.

Ergebnisse der Zulassungsbezirke in Baden-Württemberg

Bayern

Autofahrer der Regionalklassen Aschaffenburg, Bayreuth, Dachau, Passau, Rosenheim und Regensburg freuen sich über niedrigere Einstufungen. Teurer wird es u.a. in Amberg, Ansbach und Bad Kissingen.

Ergebnisse der Zulassungsbezirke in Bayern

Brandenburg

Die niedrigsten Regionalklassen 1 und 2 gelten im Jahr 2018 erneut für Fahrzeughalter in Mecklenburg-Vorpommern.

Ergebnisse der Zulassungsbezirke in Brandenburg

Hessen

Hessen zeigt sich weitestgehend stabil mit sechs Änderungen in den Regionalklassen. Günstiger wird es für Autofahrer in den Bezirken Darmstadt, Limburg-Weilburg und Marburg-Biedenkopf.

Ergebnisse der Zulassungsbezirke in Hessen

Mecklenburg-Vorpommern

Fahrzeughalter in Neubrandenburg und von der Mecklenburgischen Seenplatte legen für eine Vollkaskoversicherung mehr Geld auf den Tisch.

Ergebnisse der Zulassungsbezirke in Mecklenburg-Vorpommern

Niedersachsen

Teurer wird die Kfz-Haftpflichtversicherung in 2018 zum Beispiel in der Autostadt Wolfsburg und in Stade, Braunschweig und Celle.

Ergebnissen der Zulassungsbezirke in Niedersachsen

Nordrhein-Westfalen

In einigen Bezirken erhöhen sich die Regionalklassen, unter anderem in Herne, Olpe, Soest und Solingen. Günstiger wird es dafür in Bonn, Bochum, Kleve und Neuss.

Ergebnisse der Zulassungsbezirke in Nordrhein-Westfalen

Rheinland-Pfalz

Donnersberg, Koblenz, Landau/Pfalz, Neuwied und Pirmasens zählen zu den Regionalklassen, die günstiger werden. Kaiserslautern (Stadt), Frankenthal/Pfalz und auch in Bernkastel-Wittich steigen die Prämien.

Ergebnisse der Zulassungsbezirke in Rheinland-Pfalz

Saarland

Niedrigere Regionalklassen gelten ab 2018 zum Beispiel für Merzig/Wadern und Sankt Wendel. Sonst sind keine Veränderungen zu verzeichnen.

Ergebnisse der Zulassungsbezirke im Saarland

Sachsen

Wie schon im Vorjahr werden Autofahrer aus Bautzen, Görlitz und Mittelsachsen am günstigsten eingestuft. Teuer wird es dafür in Dresden und Leipzig.

Ergebnisse der Zulassungsbezirke in Sachsen

Sachsen-Anhalt

Salzland und Mansfeld-Südharz werden in eine höhere Regionalklasse gruppiert.

Ergebnisse der Zulassungsbezirke in Sachsen-Anhalt

Schleswig-Holstein

Neumünster und Pinneberg wird ab dem kommenden Jahr höher eingruppiert.

Ergebnisse der Zulassungsbezirke in Schleswig-Holstein

Thüringen

Die Regionalklassen Gera, Ilm-Kreis und Weimar (Stadt) werden in 2018 herabgestuft.

Ergebnisse der Zulassungsbezirke in Thüringen

Regionalklassen der Landeshauptstädte

Autofahrer in Berlin müssen auch 2018 tief in die Tasche greifen. In der aktuellen Regionalstatistik gesellt sich Berlin in der Kfz-Haftpflichtversicherung mit Regionalklasse 12 im
Vergleich der Landeshauptstädte zu München und Hamburg.

 

 

Bilder: (1) © Eisenhans / fotolia.com (2 & 3) © Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV)

Themen: