Abschalten im Urlaub – schön wär`s

Sieben von zehn Berufstätigen (71 Prozent) sind auch im Sommerurlaub beruflich per E-Mail, telefonisch oder per Kurznachricht erreichbar. Das ergab eine Umfrage des Digitalverbandes Bitkom. Die Erreichbarkeit ist sogar leicht angestiegen, im Vorjahr lag der Wert noch bei 67 Prozent. 59 Prozent der Berufstätigen lesen Kurznachrichten wie iMessage und WhatsApp, ebenso viele (58 Prozent) sind telefonisch erreichbar. 38 Prozent lesen ihre geschäftlichen E-Mails.

Gerade jüngere Arbeitnehmer wollen in der Urlaubszeit komplett vom Job abschalten. 37 Prozent der Berufstätigen in der Altersgruppe zwischen 14 und 29 Jahren wollen dann nicht mehr für den Chef und die Kollegen erreichbar sein. In der Gruppe der Über-30-Jährigen ist es dagegen jeder Vierte.

Einerseits ermöglichen die Technisierung und digitalen Kommunikationsmöglichkeiten ein weitestgehend flexibles und selbstbestimmtes Arbeiten. Was im Arbeitsprozess vorteilhaft sein kann, nämlich zu jeder Zeit und an jedem Ort arbeiten zu können, stellt Führungskräfte und Mitarbeiter während der Urlaubszeit durchaus vor eine große Herausforderung.

Für eine Erreichbarkeit während des Urlaubs sollten individuelle Absprachen zwischen Vorgesetzten und Mitarbeitern getroffen werden, die der jeweiligen Situation bestmöglich entsprechen. Im Mittelpunkt sollte dabei immer die Erholung der Mitarbeiter stehen, denn eine rechtliche Verpflichtung, im Urlaub ansprechbar zu sein, gibt es in der Regel nicht.

Kollegen kennen keine Grenzen

Erstaunlich ist, dass es vor allem den Kollegen untereinander schwer fällt, in der für alle kostbarsten Zeit des Jahres, Rücksicht an den Tag zu legen und sich nicht zu melden. Sechs von zehn der im Urlaub erreichbaren Berufstätigen (61 Prozent) erhielten im vergangenen Jahr einen Anruf oder eine Nachricht von einem Kollegen. Bei jedem Vierten war es der Chef. Kunden meldeten sich bei jedem achten Berufstätigen (13 Prozent). Jeder Vierte (24 Prozent) blieb trotz erklärter Erreichbarkeit ungestört.

 

Bilder: (1) © alphaspirit / fotolia.com (2) © BITKOM

Themen: