Fachkräfte händeringend gesucht

Jedes dritte Unternehmen in Deutschland kann seine Ausbildungsplätze nicht besetzen. Insgesamt hat sich die Zahl der Unternehmen, die ihre Stellen nicht besetzen konnten, in den vergangenen zehn Jahren mehr als verdoppelt.

2016 war das Gastgewerbe am stärksten betroffen, wobei sich die Zahl im Gegensatz zu 2015 immerhin um vier Prozent verringert hat.

„Keine geeigneten Bewerber“ war der am häufigsten genannte Grund für die Nichtbesetzung bei einer Befragung des DIHK im Frühjahr 2017. Viele Unternehmen bekommen aber schlicht auch keine Bewerbungen mehr. Außerdem würden auch viele Ausbildungsplätze nicht angetreten, weil beispielsweise doch ein Studienplatz ergattert wurde.

Infografik: Wenn die Azubis fehlen | Statista

 

Bilder: (1) © ArtFamily / fotolia.com  (2) © statista

Themen: