Eine lohnende Investition in eine gesunde Zukunft

Eine arbeitgeberfinanzierte Krankenzusatzversicherung nutzt nicht nur Arbeitnehmern – auch Arbeitgeber profitieren von der Gesunderhaltung der Belegschaft. Besonders wenn Mitarbeiter Privatpatientenstatus genießen, können Fehlzeiten und die damit verbundenen Kosten reduziert werden. Wie können Betriebe eine solche Versicherung effizient umsetzen?

Tobias Pape, Direktor Internationale und Betriebliche Krankenversicherung AXA, Krankenversicherung AG

Tobias Pape, Direktor Internationale und Betriebliche Krankenversicherung AXA, Krankenversicherung AG

Gesundheitsversorgung: Dieses Thema nimmt in deutschen Unternehmen weiter an Bedeutung zu. Und auch die betriebliche Krankenversicherung (bKV) ist in vielen Unternehmen bereits als Personalinstrument angekommen. Dies zeigt auch der kontinuierliche Anstieg unserer Vertragsabschlüsse in den vergangenen Jahren. Die bkV bietet Arbeitgebern die Chance, mit dem Trend-Thema Gesundheit bei ihren Mitarbeitern zu punkten.

Gerade durch die zunehmenden Versorgungslücken in der gesetzlichen Krankenversicherung ist der Wunsch nach einer besseren Gesundheitsversorgung groß. Dies ist im Hinblick auf eine ausgeglichene Work-Life-Balance auch für die neue Generation von Arbeitnehmern wichtig. Da verwundert es nicht, dass das Angebot einer arbeitgeberfinanzierten Krankenzusatzversicherung laut Studien mit zu den attraktivsten Angeboten gehört, die Unternehmen ihren Mitarbeitern machen können.

Und das Beste daran: Im Gegensatz zu anderen Mitarbeiterangeboten profitiert auch das Unternehmen von der Einführung einer betrieblichen Krankenversicherung. Durch die höherwertige Gesundheitsversorgung können Fehlzeiten reduziert, Krankheitskosten gesenkt und die Produktivität gesteigert werden. Gerade angesichts des demografischen Wandels und des laut Studien erwarteten Anstiegs an Krankheitstagen in Unternehmen kann sich dies zu einem enormen Wettbewerbsvorteil für Betriebe entwickeln.

Das Plus von AXA macht den Unterschied

Mit der Tarifreihe FlexMed bietet AXA den Unternehmen eine komfortable Lösung. Nach dem Baukastenprinzip lassen sich hier individuelle Leistungspakete schon ab fünf Euro pro Monat und pro Person abschließen.

Diese Gesundheitsbausteine ermöglichen beispielsweise die Kostenübernahme für Sehhilfen, Zahnersatz oder stationären Zusatzschutz. Bei dem Baustein Vorsorge Komfort erhalten Beschäftigte Coupons, die sie dem Arzt vorlegen; die Abrechnung erfolgt direkt zwischen Arzt und AXA.

Für alle FlexMed-Gesundheitsbausteine sichert AXA bis Ende 2018 stabile Beiträge zu. Für die Mitarbeiter gibt es weder eine Gesundheitsprüfung noch Wartezeiten. Familienmitglieder können auf Wunsch mitversichert werden. Für die Absicherung der gesamten Belegschaft ist eine bKV nach Baukastenprinzip aufgrund der individuellen Leistungszusammensetzung eine hervorragende Lösung. Doch während das Angebotsspektrum einer bKV hier meistens aufhört, bietet AXA den Unternehmen noch ein besonderes Plus, das in dieser Form auf dem Markt einzigartig ist.

Mit den Tarifen FlexMed Privat und FlexMed Privat Premium haben Arbeitgeber für ihre Top-Mitarbeiter ein wirksames Personalinstrument. Die Mitarbeiter verbleiben wie bisher in ihrer gesetzlichen Krankenversicherung, erhalten aber den vollen Status eines Privatpatienten im ambulanten und stationären Bereich und auf Wunsch auch einen umfassenden Schutz bei Zahn-/Zahnersatzbehandlungen. So profitieren Versicherte beispielsweise von verkürzten Wartezeiten beim Arzt oder der Unterbringung im Zweibettzimmer im Krankenhaus.

Zudem greift der Versicherungsschutz auch auf Urlaubs- oder Dienstreisen von bis zu sechs Monaten im Europäischen Wirtschaftsraum oder der Europäischen Union. Diese Vorteile stellen einen direkt erlebbaren Mehrwert dar, der durch die höherwertige Gesundheitsversorgung zu einer deutlichen Reduzierung der Fehlzeiten im Unternehmen führt.

Darüber hinaus können auch die Kosten, die durch Absentismus (kranke Mitarbeiter bleiben zu Hause) oder Präsentismus (kranke Mitarbeiter kommen ins Büro) entstehen und oft einen großen Teil der Personalkosten ausmachen, gesenkt werden. Gesteigert werden kann hingegen das Image als Arbeitgeber. Mit den Tarifen FlexMed Privat und FlexMed Privat Premium kommen Unternehmen der erfolgreichen Gewinnung und vor allem Bindung von Top-Kräften ein ganzes Stück näher.

Ausgezeichnete Services für bKV-Kunden

Die AXA Krankenversicherung AG hat das Potenzial der bKV für alle Seiten früh erkannt und legt den Fokus neben exklusiven Tarifangeboten vor allem auf den Service, der kürzlich mit der Bestnote „Hervorragend“ ausgezeichnet wurde.

So werden den versicherten Mitarbeitern beispielsweise umfangreiche Informationsmaterialien zu Versicherungsbeginn oder auch ein 24/7 Gesundheitstelefon angeboten, das eine kompetente Beratung zu jeder Zeit an jedem Ort ermöglicht.

Die Unternehmen wiederum profitieren bei AXA von einem eigenen Spezialvertrieb, der sich vom Beratungsprozess bis zum laufenden Vertrag ausschließlich und exklusiv um das Thema bKV kümmert. Mit einer eigens für den Vertrieb entwickelten App können individuelle Angebote beim Kunden vor Ort kalkuliert und alle erforderlichen Unterlagen zusammengestellt werden. Ob direkt oder gemeinsam mit dem Vertriebspartner – was zählt, ist die persönliche und individuelle Betreuung der Unternehmen – unabhängig von ihrer Größe.

Das bKV-Kundenportal für eine einfache Verwaltung

Zudem werden die Prozesse bei AXA während der Vertragsphase bewusst papierlos und unbürokratisch gehalten. Arbeitgebern steht das bKV-Kundenportal als effizientes Online-Tool zur Verfügung, mit dem alle Verwaltungsvorgänge rund um den Vertrag schnell und einfach erledigt werden können. Neben umfangreichen Informationen zum Versicherungsschutz kann bei Fragen schnell und einfach Kontakt mit dem bKV-Team von AXA aufgenommen werden.

Dazu gibt es zahlreiche weitere Funktionen: Mitarbeiter können an- und abgemeldet werden, Versicherungsbestätigungen erstellt oder Versichertenkarten angefordert werden.

Zudem ist es auch möglich, über das Portal die Beitragsfreiheit zu aktivieren und zu deaktivieren. Durch eine komplette Dokumentation der Geschäftsvorfälle und des Schriftverkehrs profitieren die Arbeitgeber von einer erheblichen Zeitersparnis, hoher Flexibilität und einer deutlichen Reduktion von Papier sowie von E-Mail-Verkehr.

Generell beinhaltet die betriebliche Krankenversicherung Vorteile sowohl für Arbeitnehmer als auch für Arbeitgeber. Mit den auf dem Markt einzigartigen Produktlösungen von AXA wird die bKV jedoch erst zu einem echten Wettbewerbsvorteil, den sich Unternehmen mit wenig Aufwand sichern können. Unternehmen sollten bei der bKV auf einen finanzstarken Partner setzen, der mit langjähriger Erfahrung, leistungsstarken Tarifen und einer unkomplizierten Abwicklung überzeugt. AXA ist bKV-Anbieter erster Wahl.

 

Mehr spannende Themen im experten Report 07/17

 

Bilder: (1) © contrastwerkstatt / fotolia.com (2) © AXA Krankenversicherung AG (3) © experten-netzwerk GmbH

 

Themen: