BGV positioniert sich nachhaltig

Umweltbewusstsein wird den Deutschen immer wichtiger. Das Ergebnis der vom Bundesumweltministerium im Jahr 2014 beauftragten „Umweltbewusstseinsstudie“ bestätigt, dass Umwelt- und Klimaschutz von den Befragten als wichtiger Teil bei der Lösung von Zukunftsaufgaben angesehen werden. Dazu gehören auch Themen wie Wettbewerbsfähigkeit, Arbeitsplätze und Wohlstand in Deutschland.

Hans-Gerd Coenen, Abteilungsdirektor Vertrieb Badischer Gemeinde-Versicherungs-Verband

Hans-Gerd Coenen, Abteilungsdirektor Vertrieb Badischer Gemeinde-Versicherungs-Verband

63 Prozent betrachten Umweltbewusstsein als grundlegende Bedingung. Auch nachhaltige Versicherungslösungen finden Zuspruch. Eine Umfrage von zeb Consulting bestätigt, 85 Prozent aller Kunden würden zu einem nachhaltigen Versicherer wechseln, vorausgesetzt das Versicherungsangebot verteuert sich nicht.

Nachhaltigkeit sollte im Idealfall nicht nur ein Aspekt einer neuen Produkt- und/oder Anlagestrategie sein, sondern auch weiterführend in den Leitlinien des Unternehmens verankert sein. So setzte zum Beispiel der BGV / Badische Versicherungen bei der Erneuerung seines Hauptgebäudes mit „Green Building“ auf ökologische und nachhaltige Bauten. Auch eine eigene Tankstelle für Elektrofahrzeuge ist vorhanden.

Damit setzt der Versicherer ein deutliches Signal auch in Bezug auf die Energiebilanz des Unternehmens. Diese und weitere Faktoren, wie die nachgewiesene Expertise im Bereich Carsharing sowie eine der geringsten Kfz-Beschwerdequoten bundesweit (der Versicherer verfügt über die zufriedensten Kfz-Kunden im Marktvergleich) waren dafür ausschlaggebend, dass sich die Linde Hydrogen Concepts GmbH, eine Tochtergesellschaft  der Linde Group, entschieden hat, „BeeZero“, die erste Carsharing-Flotte, die ausschließlich auf Brennstoff zellenantrieb setzt, mit dem BGV / Badische Versicherungen zu versichern.

Die Tochtergesellschaft der Linde Group verbindet ab Sommer 2016 zwei hochaktuelle Trends: Carsharing und emissionsfreies Fahren. Es ist das weltweit erste Angebot dieser Art. Ausschlaggebend war jedoch auch, dass das Thema „Umweltfreundlichkeit“ in der Produktentwicklung- und Ausgestaltung einen hohen Stellenwert einnimmt. So gibt es im Kfz-Tarif einen Ökobonus auf umweltfreundliche Antriebsarten, wenn der CO2-Ausstoß höchstens 110 g/km beträgt.

Auch das Thema Sicherheit wird „groß“ geschrieben. Als eine der ersten Kfz-Versicherungen bietet der BGV für Fahrzeuge mit eingebautem oder nachgerüstetem Spurwechselassistent, Spurhalteassistent oder Notbremsassistent einen Nachlass in der Haftpflichtversicherung. Maßstäbe setzt der BGV auch im Bereich der Familienpolitik: Für seine strategisch angelegte wertorientierte und familienbewusste Personalpolitik wurde das Unternehmen 2015 mit dem Siegel „audit berufundfamilie“ ausgezeichnet.

Hans-Gerd Coenen, Vertriebschef beim BGV / Badische Versicherungen:

„Zusammengefasst findet sich all dies auch im aktuellsten Assekurata-Rating wider.“

Unabhängige Experten bescheinigen uns mit A+ eine sehr gute „Unternehmensqualität.“ Besonders hervorgehoben wurde dabei das Thema Unternehmenssicherheit und Kundenorientierung. Zielgruppengerechte Produkte und eine zukunftsorientierte Vertriebsstrategie machen den BGV damit für Kunden und Vertriebspartner gleichermaßen attraktiv.

 

Bild: (1) © skeeze / fotolia.com (2) © BGV / Badische Versicherungen

Themen: