Neues Kfz-Rating: 16 Anbieter mit Höchstwertung

Kfz-Versicherungen werden in einer der am stärksten umkämpften Versicherungssparte vermehrt online abgeschlossen. Im Wettbewerb um den Kunden ist fast immer der Preis das entscheidende Argument. Verbraucher stehen vor der Herausforderung, den passenden Tarif zu finden, bei dem Preis und Leistung stimmig sind. Das neue Kfz-Rating von Franke und Bornberg, basiert ausschließlich auf eigenen Analysen und gibt Verbrauchern wie auch Vermittlern Orientierung.

Das Rating nimmt die exakten Formulierungen der Versicherungsbedingungen und somit die Leistungsstärke von insgesamt 134 Tarifen von 68 Versicherungsgesellschaften unter die Lupe. Unverbindliche Leistungsaussagen und die aktuelle Regulierungspraxis von Versicherern bleiben außen vor. Beurteilt wurde die Kombination der Bereiche:

  • Kraftfahrzeughaftpflichtversicherung
  • Teilkaskoversicherung
  • Vollkaskoversicherung

Anbieter mit Höchstnote (FFF)

  • AachenMünchener Versicherung AG
  • Allianz Versicherungs-AG
  • AllSecur Deutschland AG
  • ALTE LEIPZIGER Versicherung Aktiengesellschaft
  • BRUDERHILFE Sachversicherung AG
  • DEVK Allgemeine Versicherungs-AG
  • ERGO Versicherung AG
  • Feuersozietät Berlin Brandenburg
  • Generali Versicherung AG
  • HUK-COBURG-ALLGEMEINE
  • HUK24 AG
  • Itzehoer Versicherungen
  • KRAVAG-LOGISTIC Versicherungs-Aktiengesellschaft
  • R+V Allgemeine Versicherung AG
  • VHV Versicherungen
  • Württembergische Versicherung AG

Unverzichtbare Details

Das Pflichtprogramm beherrschen alle Versicherer, doch die Details machen am Ende die Leistungsfähigkeit aus. Dabei sollten Verbraucher darauf achten, dass im Rahmen der Kraftfahrzeugversicherung bei grober Fahrlässigkeit geleistet wird, auf den Abzug „Neu für Alt“ verzichtet wird und ganz wichtig, innerhalb eines fest geschriebenen Zeitraums auch der Neupreis erstattet wird. Natürlich sollte auch das Kleingedruckte gelesen werden.

Bestes Beispiel ist der Zusammenstoß mit Tieren, leistungsstarke Kfz-Tarife leisten nicht nur für Haarwild, sondern beim Zusammenprall mit Tieren aller Art – egal ob Hase, Pferd, Hund oder Vogel. Beim Tierbiss wird ebenfalls differenziert: Während manche Tarife nur bei Marderbiss eintreten, zahlen andere für alle von Tieren verursachten Bissschäden und im besten Fall auch für Folgeschäden.

Geschäftsführer Michael Franke zieht in puncto Qualität ein positives Fazit:

„Mittlerweile ist das Leistungsniveau von Kfz-Versicherungen erfreulich hoch. Schon jetzt konnten wir viele Top-Bewertungen vergeben. Dennoch bestehen noch erhebliche Unterschiede. Unser Kfz-Rating kommt also gerade rechtzeitig zur diesjährigen Wechselsaison. Es führt zu mehr Transparenz und damit auf Sicht zu besseren Tarifen. Davon profitieren Verbraucher und Vermittler.“

 

Bild: © M. Schuppich / fotolia.com