BU-Schutz für die Hosentasche

Mit AppLife bringt sijox, die junge Marke der SIGNAL IDUNA, erneut ein digitales Versicherungsprodukt auf den Markt. AppLife besteht aus einer Smartphone-App, kombiniert mit einer Berufsunfähigkeitsversicherung. Das Angebot richtet sich an junge Leute zwischen 18 und 25 Jahren.

Das Neue an AppLife: Die drei Tarifstufen, die im Versicherungsfall eine monatliche Berufsunfähigkeitsrente von 500, 750 und 1.000 Euro garantieren, verzichten auf eine komplizierte Berufsgruppeneinstufung. Dabei sind die Beiträge fix. Auf die Beitragshöhe kann der Versicherte durch sein Verhalten direkten Einfluss nehmen. Hier kommt die App ins Spiel: Diese nutzt den eingebauten Schrittzähler im Smartphone und bewertet die Zahl der gemachten Schritte.

Jeder Schritt spart Bares

Jeder Schritt des Nutzers ist ein Beitrag zur Senkung der Versicherungsprämie. Besonders aktive junge Menschen können in der Spitze bis zu 42 Prozent gegenüber der Normalprämie sparen. Dies erfolgt in Form einer Rückzahlung nach jeweils zwölf Monate. Wichtig, die Gesundheitsdaten werden nicht gesammelt.

Ulrich Leitermann, Vorsitzender der Vorstände der SIGNAL IDUNA, erläutert:

„Mit AppLife kommen wir dem Bedürfnis junger Leute nach, ihr Leben auch im Versicherungsbereich aktiv mitzubestimmen. AppLife belohnt mehr Bewegung und damit gesundheitsförderndes Verhalten. Aber auch ohne Schritte zu zählen können junge Leute in die so wichtige Absicherung der Arbeitskraft einsteigen, das ist unser Ziel.“

Zwei Gedanken stecken hinter AppLife: erstens Prevensurance – Prävention und Absicherung. Wer sich bewegt, lebt gesünder, und wenn’s dennoch hart auf hart kommt, ist man gut versichert. Im Leistungsfall fließt die Rente maximal 42 Jahre lang. Zweitens ist die Einstiegshürde in die Absicherung des Risikos Berufsunfähigkeit bewusst niedrig gehalten.

John-Sebastian Komander, Leiter Marketing & Kommunikation bei sijox. erklärt:

„Insbesondere junge Menschen schenken dem Thema nicht genügend Aufmerksamkeit. AppLife macht es erlebbar.“

Nach höchstens fünf Jahren endet die Versicherungszeit über AppLife. In dieser Zeit hat der Nutzer jederzeit die Gelegenheit, in einen der „regulären“ BU-Tarife der SIGNAL IDUNA zu wechseln. Bei unveränderter Rentenhöhe entfällt die erneute Gesundheitsprüfung.

Datenschutz und Datensparsamkeit

AppLife bedient sich lediglich des im Smartphone eingebauten Schrittzählers und bewertet die Anzahl der gesammelten Schritte. Es sind keine zusätzlichen GPS- oder Gesundheitsdaten nötig, um einen guten Score und damit eine Rückzahlung am Ende des Jahres zu bekommen. Selbstverständlich erfüllt AppLife sämtliche deutschen und europäischen Datenschutzrichtlinien.

Time-to-market: Entwicklungszeit von unter sechs Monaten

Wie schon beim Telematiktarif AppDrive setzte SIGNAL IDUNA mit sijox auf interne und externe Experten, um das Pilotprojekt AppLife in weniger als sechs Monaten von der ersten Idee zum Launch des Tarifs umzusetzen. Zusammen mit der Lebensversicherungssparte, Produktmarketingverantwortlichen und Anwendungsentwicklern aus dem eigenen Haus sowie externen App-Programmierern wurden in kurzen Sprints erste Prototypen entwickelt, getestet und weiterentwickelt.

Zahlreiche Bereiche arbeiteten zeitgleich daran, die Idee der Berufsunfähigkeitsversicherung mit digitalem Add-On schnellstmöglich zu realisieren. Weitere Informationen zu sijox finden sich unter sijox.de.

 

Bild: © igorkol_ter / fotolia.com

Themen: