asspario senkt die Prämien in der PHV

Der digitale Assekuradeur asspario Versicherungsdienst AG erhöht die Deckungssummen für private Haftpflichtrisiken im Schadensfall ab sofort auf bis zu 50 Millionen Euro Schutz. Zum Jahresende will asspario ein noch weitaus präziser kalkuliertes Preismodell als bisher präsentieren.

Das Unternehmen will mit diesem Schritt künftig zunehmende Kostenvorteile aus seinen digital konstruierten Prozessen direkt an die Versicherten weitergeben. Im Ergebnis sinken die Haftpflichtprämien ab sofort um zehn Prozent.

Kunden von asspario sind ab sofort mit bis zu 50 Millionen Euro Deckungssumme gegen Ansprüche Dritter aus privaten Haftpflichtschäden versichert. Auch Kunden, die bereits eine Haftpflichtpolice von asspario im Tarif top select besitzen, profitieren nun automatisch von der erhöhten Deckungssumme.

Das Preismodell 2017 wirkt sich schon jetzt positiv aus

Für das kommende Jahr entwickelt asspario mit Mathematikern neue Preismodelle im Komposit-Markt. Weiter verschlankte technische Abläufe bewirken Kostenvorteile, die das Unternehmen kontinuierlich an seine Kunden weitergeben will.

Die exakten asspario-Konditionen für die Sach- und Gewerbepolicen des kommenden Jahres stehen noch aktuell noch nicht präzise fest, dafür fehlen die vollständigen Schadenmerkmale des laufenden Jahres. Aber Teile des von den Aktuaren modellierten Mengengerüsts zu Prämien- und Schadensaufkommen für 2017 lassen sich bereits heute auf die Sparte Haftpflicht übertragen.

Haftpflichtprämien sinken um zehn Prozent

Holger Koppius, Vorstandsvorsitzender der asspario Versicherungsdienst AG, erläutert:

„Wir haben mit Bedacht und entsprechend vorsichtig eingebauten Sicherheitszuschlägen für das kommende Jahr sinkende Prämienbedarfe ermittelt. Für die kommenden Monate bis Jahresende legen wir uns fest. Wir können die Haftpflicht-Prämien um zehn Prozent senken, auch für Bauherren und Tierhalter.“

Großen Anteil an dieser Maßnahme haben die digitalen Prozessabläufe, deren Kostensenkung asspario in der Hand hat – unabhängig vom Schadenverlauf, bestätigt das Unternehmen. Somit kann das das Unternehmen echte Vorteile für seine Kunden vorweisen und diese auch weitergeben.

Ausschließlich deswegen, weil die „sehr präzise kalkulierten Kosten der Produkte“ (Holger Koppius) es zulassen, wie etwa in der Gebäudeversicherung. Versicherte brauchen für den Fall, dass ihr Haus wegen eines versicherten Schadens unbewohnbar wird, für diesen Zeitraum keine Zinsen für ihre Hypothek bezahlen – diese übernimmt solange asspario für den Kunden.

 

Bild: © vege / fotolia.com

 

Themen: