DIGiDOR stellt sich vor

Mit dem geringsten Aufwand neue Wege zu Kunden erschließen, Neukunden gewinnen, Professionalität erkennen lassen und dabei keinen Cent ausgeben. Klingt unrealistisch? Ist es nicht, wie die Plattform „DIGiDOR“ der expertenhomepage GmbH zeigt. Der Maklerhomepage-Anbieter bietet diesen Service anwaltlich geprüft und rechtskonform.

Gerade in der digitalen Welt können Kleinigkeiten ungeahnte Wellen auslösen. Der digitale Weg, vernünftig eingesetzt und optimal genutzt, bietet ein nicht zu unterschätzendes Potenzial bei relativ geringem Aufwand, bzw. Kosten. Eine konkret auf die Bedürfnisse von Vermittlern zugeschnittene Plattform. Die für Makler kostenfreie digitale Marketingplattform DIGiDOR, vereint wichtige Eigenschaften und unterstützt den Makler bei der Umsetzung seiner Marketing-Strategie im Netz.

Die neue Marketing-Plattform für Vermittler

Jürgen Zäch, Geschäftsführer der expertenhomepage GmbH, veranschaulicht:

„Der Vermittler kann mit DIGiDOR und wenigen Mausklicks beispielsweise eine Kampagne zur Unfallversicherung erstellen und diese via E-Mail, Facebook, Twitter oder sogar WhatsApp in einem Zug versenden.“

Die Welt tickt digital. Wer in den Ergebnislisten von Google & Co. nicht zu finden ist, ist für potentielle Kunden schlichtweg nicht existent. Das gilt international wie auch regional. Für den Großkonzern genauso wie für den Maler, Friseur und ebenso für den Vermittler.

Allerdings reicht es inzwischen oftmals nicht aus, einfach nur mit einer „Visitenkarte“ im Netz präsent zu sein. Schließlich wollen die Besucher und Kunden-Empfehlungen erfahren, welche Fachkompetenz konkret vorhanden ist. Wurde das Interesse erstmal geweckt, gilt es den potentiellen Kontakt/Kunden auch langfristig davon zu überzeugen.

Mit gezielten Aktionen professionell auf Leistungen, Themen und Produkte aufmerksam zu machen. Social Media ist längst nicht mehr nur ein Thema für junge Leute. Laut Statista nutzen 79 Prozent der 30-49-Jährigen, 52 Prozent der 50-64-Jährigen und stolze 38 Prozent der über 65-Jährigen aktiv die sozialen Netzwerke.

Wolfram Lefèvre, Geschäftsführer der expertenhompage GmbH, erläutert:

„Von unserem Kunden Wittke & Wittke OHG könnten selbst wir noch lernen. Es ist ein Paradebeispiel dafür, wie man mit Social-Media-Aktivitäten wieder Lust auf das „Null-Bock-Thema“ Versicherungen macht, um es mit den Worten von Herrn Wittke zu sagen.“

Mithilfe von DIGiDOR ist das noch für einige „unbezwingbare“ Terrain Facebook, Twitter und Google+ eine wesentlich leichtere Übung. In DIGiDOR sind bereits vorgefertigte neutrale Kampagnen zu zahlreichen Sparten, wie auch von verschiedenen Versicherern, beispielsweise AXA und LV1871, sowie von Verbänden und Verbünden wie GDV, SdV etc. – integriert. Hat der Vermittler sein persönliches Profil einmal hinterlegt, steht ihm der automatisierte Service zur Verfügung. Einfach die gewünschte Aktion auswählen und entscheiden, auf welchem Weg die Kunden erreicht werden wollen respektive sollen. Ein letzter Check vor dem Versand zeigt, wie die Botschaft auf den unterschiedlichsten Endgeräten dem Kunden angezeigt wird.

Zudem besteht selbstverständlich die Möglichkeit Vorlagen auch individuell anzupassen, damit ein eigener Content daraus entsteht. Ein wichtiges Merkmal für die Kommunikation im Netz. „DIGiDOR kann vollumfänglich oder auch in Teilen genutzt werden – ganz nach dem Bedarf des Vermittlers. Ein sehr kleines, aber zwingend gefordertes Detail von DIGiDOR ist das rechtskonforme Impressum und die Erstinformation, die gemeinsam mit der Kanzlei Michaelis entwickelt wurden. Alle Interessierten finden hier einen kostenfreien Zugang zu DIGiDOR.

 

Bild: © alphaspirit / fotolia.com