Arbeiten bis zum Ende

Viele Millennials sehen ihre Zukunft nicht sehr rosig – zumindest, was ihren Ruhestand angeht. Sie sind überzeugt, bis zu ihrem Tod arbeiten zu müssen.

Die ManPower Group hat eine Studie zur Zukunft der Arbeit von 18-34-Jährigen durchgeführt. Befragt wurden 19.000 Millennials aus 25 Ländern. Dass sie länger werden arbeiten müssen als die Generation vor ihnen ist den meisten klar, manche erwarten gar, dass sie nie in Rente gehen werden. Am größten ist dieser Teil in Japan. Mehr als ein Drittel der Befragten glaubt, dass er bis an sein Lebensende schuften muss. Damit liegen die Japaner weit vor den restlichen Ländern, wie die Grafik von Statista zeigt. In China sind es 18 Prozent, in Griechenland 15. Deutschland liegt mit neun Prozent der Befragten unter dem weltweiten Durchschnitt von 12 Prozent. Am geringsten ist der Anteil derjenigen ohne Glauben an die Rente mit drei Prozent in Spanien. Weltweit stellen sich die meisten Millennials auf ein Renteneintrittsalter zwischen 65 und 69 Jahren ein.

 

0711_statista_arbeiten_bis_zuletzt

 

Bild: (1) © olly / fotolia.com, (2) © Statista GmbH

Themen: