Lohnkosten im Kfz-Betrieb

Das Bruttomonatseinkommen von KFZ-Mechanikerinnen und KFZ-Mechanikern beträgt ohne Sonderzahlungen (38-Stunden-Woche) durchschnittlich rund 2.524 Euro. Die Hälfte verdient jedoch weniger als 2.572 Euro. Bei einer Berufserfahrung von bis zu einem Jahr beträgt das durchschnittliche Monatseinkommen 2.216 Euro bei mehr als 20 Jahren steigt es bis auf 2.730 Euro.

In tarifgebundenen Betrieben liegt das Monatseinkommen mit durchschnittlich 2.860 Euro ca. 23 Prozent über dem Gehalt, das in nicht tarifgebundenen Betrieben bezahlt wird. . Insgesamt geben knapp 36,6 Prozent der befragten KFZ-Mechaniker/innen an, dass in dem Betrieb, in dem sie arbeiten, ein Tarifvertrag gilt.

Deutlicher sind die Unterschiede beim Weihnachtsgeld. Lediglich knapp die Hälfte erhält Urlaubs- oder Weihnachtsgeld. Rund 49 Prozent der Befragten gaben an, Weihnachtsgeld zu erhalten und gut 48 Prozent erhielten Urlaubsgeld. Eindeutig positiv wirkt sich aus, wenn die Betriebe tarifgebunden sind. Während 74,5 Prozent der Befragten in Betrieben mit Tarifbindung Weihnachtsgeld bekommen, liegt dieser Anteil in Betrieben ohne Tarifbindung bei 32,3 Prozent.

49 Prozent aller befragten KFZ-Mechaniker/innen geben an, im Allgemeinen mehr als vertraglich vereinbart zu arbeiten. Etwa 65 Prozent davon bekommen eine entsprechende Bezahlung oder Freizeitausgleich. 35 Prozent der Befragten erhalten keine Überstundenvergütung.

Betriebsgröße

Je größer der Betrieb ist, in dem die KFZ-Mechaniker/innen arbeiten, desto höher ist im Allgemeinen auch das Durchschnittseinkommen. Eine Erklärung könnte sein, dass zum einen die Tarifbindung mit der Größe des Betriebes wahrscheinlicher wird und zum anderen Beschäftigte in Großbetrieben häufiger nicht mehr nach den Handwerkstarifverträgen, sondern denen der Industrie bezahlt werden.

Das Projekt „LohnSpiegel“ erhebt und analysiert die Einkommens- und Arbeitsbedingungen von Beschäftigten in Deutschland. Alle LohnSpiegel-Daten werden im Rahmen einer kontinuierlichen Online-Erhebung ermittelt, an der sich die Besucherinnen und Besucher der Webseite „www.lohnspiegel.de“ freiwillig und anonym beteiligen können. Die Befragung ist nicht repräsentativ, liefert durch die hohe Fallzahl aber verlässliche Orientierungsdaten. Zurzeit bietet der LohnSpiegel einen Gehalts-Check für über 380 Berufe.

Zu diesen Ergebnissen kommt eine Online-Umfrage des Internetportals www.lohnspiegel.de, die vom WSI-Tarifarchiv der Hans-Böckler-Stiftung betreut wird. 494 Kraftfahrzeugmechaniker/innen haben sich daran beteiligt. Kraftfahrzeugmechaniker/in ist ein anerkannter Ausbildungsberuf nach dem Berufsbildungsgesetz und der Handwerksordnung. Er ist dem Berufsfeld Metalltechnik, Schwerpunkt Kraftfahrzeugtechnik, zugeordnet.

 

Bild: © industrieblick / fotolia.com

Themen: